Morgenmantel-Sew-Along Teil 3: Zwischenstand

Seit Samstag ist bei Muriel auf Nahtzugabe 5cm der Link Up für den Zwischenstand des Morgenmantel Sew Along offen und daher mußte ich nun auch endlich mal mit dem Nähen anfangen. Denn viel Arbeit wenig Zeit hatte das bisher ausgebremst.

Die Teile 1 und 2 findet ihr hier: Teil 1 / Teil 2

Gestern am Rosenmontag hab ich dann mal losgelegt und meine beiden Morgenmäntel zugeschnitten.

Einmal einen aus Double Gauze in Petrol mit goldenen Stickpünktchen und einmal ein wunderschöner Flamingostoff in Rosa.

Von beiden Stoffen hatte ich ca. 2 Meter und habe bis auf kleine Reste fast alles verbraucht. Bein Double Gauze wurde es wegen der etwas geringeren Breite ein wenig eng.

Bei beiden habe ich nach dem Schnittmuster von Ars Textura für den Kimono gearbeitet.

Der Kimono aus Double Gauze ist bereits fertig. Der Flamingo wartet noch auf Säume, Tasche, Gürtel und Abschlusskante.

Das Schnittmuster ist absolut einfach und vielleicht nicht für totale Anfänger geeignet, aber wirklich überhaupt nicht schwer und sehr gut bebildert und in ihrem Blog erklärt.

Den Zuschnitt hab ich auf dem Boden gemacht, weil mein Tisch zu klein ist und ich das so einfach übersichtlicher fand.

Der Mantel aus Double Gauze ist ein wenig kleiner und kürzer, da ich hier eine leichte Taillierung eingebaut habe, indem ich den Körper statt Hüftbreite +20 nur Hüftbreite +10 unter den Achseln zugeschnitten habe und dann bis auf +20 nach unten hin verbreitert habe. So dass er eine leichte A-Linie bekommt. Das hat gut funktioniert und den gewünschten etwas engeren Effekt gebracht.

Auf Gürtellaschen habe ich verzichtet, weil ich die ohnehin immer kaputt mache an Bademänteln, keine Ahnung warum, aber die reiße ich immer raus. Da ich beim kürzeren Mantel keine Tasche wollte, habe ich auch darauf verzichtet.

Außerdem habe ich so zugeschnitten, dass die Ärmelaufschläge an der Webkante endeten und ich diese somit nicht mit einem Saum oder einer Abschlusskante versehen mußte, weil ich die Webkante des Double Gauze total schön fand und einfach so gelassen habe.

Aus Stoffmangel habe ich auf die Streifen an den Aufschlägen des Kimonos verzichtet und einfach nur versäumt.

Der Mantel gefällt mir sehr gut, ist genau so, wie ich ihn haben wollte und sitzt perfekt, da war ich bei den ungefähren Angaben in der Anleitung echt nicht sicher, wie das rauskommt. Ergebnis: Es kommt super raus.

Jetzt muß ich nur noch Zeit finden, auch den zweiten Mantel fertig zu machen, darüber berichte ich dann in Teil 4.

Mit Zuschnitt habe ich für den Kimono etwa 2 Stunden gebraucht. Ganz einfache sehr gerade Nähte, das gefiel mir gut.

Fakten

Schnittmuster: Kimono von Ars Textura

Stoff: Double Gauze in Petrol mit aufgestickten goldenen Tupfen gekauft bei Juni Design

Modifikationen: Keine Tasche, keine Gürtellaschen, keine Aufschläge, simple Säume, Webkante an den Ärmelaufschlägen nicht versäumt. Leichte Taillierung eingearbeitet.

Größe: Angepaßt an meine Hüftbreite von 35 cm

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Linkparties von den Dienstagsdingen , Creadienstag und Handmade on Tuesday und zu den Lieblingsstücken.

8 Gedanken zu „Morgenmantel-Sew-Along Teil 3: Zwischenstand

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag (18.02.2018) | jetztkochtsieauchnoch

  2. Pingback: Morgenmantel-Sew-Along Teil 4: Finale | jetztkochtsieauchnoch

  3. Pingback: Morgenmantel von ars textura – feierabendfrickeleien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.