Der PONCHO des Grauens

Ganz ehrlich, ich hätte nie gedacht, dass ich diesen Post irgendwann schreiben würde. Niemand hat mehr damit gerechnet, dass mein erstes wirkliches Strickstück, ein Poncho aus Ito Garn überhaupt jemals fertig würde.

Vor 4 Jahren habe ich beschlossen jetzt mal so richtig zu stricken, nicht immer nur Kleinkram und mit Muttis Nadeln, sondern so richtig. Daher habe ich mir bei Makerist ein damals als Anfängerprojekt beworbenes Strickkit bestellt. Die Garne Washi und Shio von Ito in einem tollen Pflaumenton und die Anleitung für den LET-Poncho von ITO.

Das Strickkit ist mittlerweile auch bei Maschenfein zu haben. Schaut mal hier: Klick! (Allerdings liegt da eine 3mm Stricknadel bei, was dazu führt, dass der Poncho viel luftiger werden wird und natürlich auch flotter gestrickt ist.)

Auch bei Makerist scheint man mittlerweile 3mm Nadeln zum Poncho-Kit dazu zulegen und die Variante, die ich habe mit Washi / Shio scheint nicht mehr erhältlich zu sein, ich bin allerdings gerade nicht sicher, ob ich das nicht selbst variert hatte, ist schon so lange her. Hier bekommt ihr ihn auch: Klick!

Voller Eifer habe ich begonnen und tatsächlich, das war ja einfach. Das ging super, allerdings ging es total langsam.

Der Poncho wurde und wurde nicht größer. Als ich mit ihm beim Bonner Stricktreff aufschlug erntete ich beredtes Schweigen und wenn ich von meinem Superponcho nicht so überzeug gewesen wäre, hätte ich die Hinweise auf die sehr kleine Nadel 1,75 mm und das sehr dünne Garn vielleicht wahrgenommen, aber ich wußte es ja besser, schließlich war das ein Anfängerprojekt. Höhöhö….!

Nun gut, das Anfängerprojekt wurde mir dann tatsächlich irgendwann langweilig. tausende von Reihen nur glatt rechts und kaum ein Fortschritt zu erkennen. Ich kramte den Poncho nur noch raus, wenn es gar nicht anders ging und begann ihn zu hassen. Er war mein Endgegner im Stricken, wenn ich ihn bezwinge, kann mich keiner mehr stoppen… dummerweise wurde er nicht bezwungen, sondern raubte mir den letzten Nerv. für 10 cm Poncho waren mehr als 10 Stunden Strickens nötig. Eine Busfahrt von Köln nach Dresden und von Dresden zurück führte zu einem Weiterkommen von knapp 13 cm. Ich war den Tränen nahe.

Anfang des Jahres rief ich dann zum #MachdasUFOfertigKAL auf und machte den Poncho tatsächlich fertig. Plötzlich und unerwartet zeigte sich die Kartonkone unter dem Shio Garn und es neigte sich dem Ende zu.

Allerdings war der Poncho hier noch immer sehr klein. Ich befürchtete, ich müßte noch mal weitere 170 Stunden stricken, um ihn auf eine tragbare Größe zu bekommen. Aber ich hatte keine Lust mehr, also kam der Poncho in die Waschmaschine. Rein in das Ding und rausgezogen und tatsächlich das Garn war erheblich gewachsen, hatte ich gedehnt und das etwas krude Maschenbild vorher war einem weichen und angenehmen Stoff gewichen.

Jetzt noch Zusammennähen, was ich auf der Nähmaschine absolviert habe, und 4 Jahre nach den ersten Maschenanschlag war mein wunderbares Anfängerprojekt auf 1,75mm Nadeln gestrickt fertig.

Nie wieder werde ich etwas ähnliches stricken, nie wieder werde ich auf das Schweigen des Stricktreffs nicht reagieren, nie wieder werde ich ein riesiges glattrechtes Rechteck stricken.

Foto für die Tragefoto-Polizei:

Den fertigen Poncho habe ich die letzten zwei Tage ausgeführt und er gefällt mir sehr, wirklich sehr. Wäre es anders, würde ich auch heulen und zwar bitterlich. Auf dem Bild bin ich beim Frühstrickchen von Maschenkunst mit Silke Ufer.

Da Garn wird zweifädig verstrickt immer ein Faden von Washi und Shio zusammen, beides ist wirklich sehr dünn und auch zusammen immer noch sehr sehr dünn. Washi ist ein Papiergarn 54 % Papier und 46 % Viskose. Bei Shio handelt es sich um reine Wolle.

Ich kann also leider leider, wirklich nur Masochisten empfehlen, dieses Ding nachzustricken. Solltet ihr es dennoch wirklich tun wollen, hier die

Fakten

Strickmuster: LET-Poncho von ITO

Garn:  Ito Shio ,  Konen Ito Washi in der Farbe Prune

Verbrauch:  80 g Ito Shio (3 Konen)  / 90 g Ito Washi (3,5 Konen)

Modifikationen: Keine Modifikation, Zerreissen stand nicht zur Debatte.

Nadeln: 1,75 mm Knitpro Nadeln mit einem 80 cm Seil.

(Mittlerweile nicht mehr in der Größe erhältlich, daher kein Link)

Der Poncho des Grauens hopst zu auf den Nadeln bei Maschenfein, dort bekommt ihr die Garne ebenfalls, zum Creadienstag, den Dienstagsdingen und Handmade on Tuesday und zu den liebsten Maschen: Klick!

Hier seht ihr den Poncho in Aktion mit Danis Masche und Jenny Knits.

16 Gedanken zu „Der PONCHO des Grauens

  1. Guten Morgen 🙋🏻‍♀️,
    Ich durfte den Poncho des Grauens ja live bewundern. Deine Ausdauer hat sich gelohnt. Er steht Dir ausgezeichnet.
    Ganz liebe Grüße
    Dani

  2. Meinen allerherzlichsten Glückwunsch! Wirklich schön geworden und sehr, sehr tapfer!
    Der UFO Kal ist echt klasse, ich habe bei meiner neverending Strickjacke gestern tatsächlich die 2te Abnahme am 2ten Ärmel gemacht – es könnte tatsächlich sein, dass ich das Ding im Januar fertig bekomme!

  3. super! Ich glaube, so was ist wirklich nur was für die Strickmaschine, wenn man so was machen möchte. Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung

  4. Hey, wow, Props an dich, dass du es durchgezogen hast! Es bleibt die Frage: Wer zur Hölle bezeichnet so etwas als „für Anfänger“?? Da hat sich wohl jemand gedacht „Ist ja kein kompliziertes Muster, das ist ja ganz einfach“. Oh man^^ Da bekommt man richtig Lust selber Anleitungen zu entwerfen, die WIRKLICH für Anfänger geeignet sind 😉 Liebe Grüße, Marie

  5. Hallo!

    Der Poncho gefällt mir ausgesprochen gut! Nachdem ich unheimlich gerne stricke und eher gerne größere Projekte (damit ich nicht ständig darüber nachdenken muss, was ich als nächstes stricke) hat mich Dein Text eher angeregt als abgeschreckt.

    Allerdings habe ich unter Deinem Link keine Anleitung gefunden sondern nur die Bilder und Infos zum Material. Wie kommt man zu der Anleitung?

    lg
    Maria

  6. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 28.01.2018 | jetztkochtsieauchnoch

  7. Jetzt musste ich ihn mir doch noch anschauen, Deinen Poncho. Meine Bewunderung und Gratulation! So ein feines Gestrick, so gleichmäßig sieht das aus, darauf kannst du wirklich, wirklich stolz sein (und bist es anscheinend auch). Herzliche Grüße, Gabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s