Frau Fussi liest 05.01.2018

Ich bin ein bißchen spät dran, entschuldigt, Frau Fussi hatte pünktlich abgeliefert, aber ich war in der Eifel und hatte dort nichts, was den Namen Internet verdient hätte und konnte daher ihren Artikel erst jetzt hochladen.

Also hier kommen Frau Fussis Buchempfehlungen. Wie immer mit Affiliatelinks zu Amazon, was euch natürlich nicht davon abhalten soll in einer guten Buchhandlung zu kaufen. Trotzdem freue ich mich halt über diese kleinen Nebeneinnahmen, damit ich das Blog am Laufen halten kann. Was genau Amazon Affiliatelinks sind, habe ich hier erklärt: Klick!

Meine Kommentare zu Frau Fussis Kurzempfehlungen, die gänzlich frei und unbeeinflußt von monetärem Kram sind, findet ihr in KURSIV geschrieben.

Der Club von Takis Würger, Verlag Kein & Aber, ISBN 978-3036957531

Hans hat früh seine Eltern verloren und seine Tante, die als Professorin in Cambridge lebt, schickt ihn erst in ein Internat und holt ihn später nach Cambridge. Er soll hier studieren, aber vor allem in den Pitt Club eintreten, eine Art Studentenverbindung, der auch als Boxclub fungiert. Hans soll dort etwas aufdecken.

Es ist kein Krimi, auch wenn es sich vielleicht so anhört. Ich mag den Schreibstil des Autors sehr und auch die Geschichte selbst konnte mich überzeugen! Vielleicht ist für manche das Ende zu „perfekt“, mir hingegen hat es sehr gut gefallen.

(Da schleiche ich ja auch schon länger drum herum und war von den gesammelten Rezensionen bei Perlentaucher sehr angetan. Hat es von euch schon wer gelesen? Und muß noch wer beim Namen des Autors immer so lachen? )

 

Ein Weihnachtsgeschenk für Walter von Barbara Wersha, Tulipan Verlag, ISBN 978-393994406

Ja, ich weiß, Weihnachten ist vorbei, aber nicht vergessen, in zwölf Monaten ist es wieder soweit. Deshalb möchte ich Euch dieses Buch ans Herz legen. Walter ist eine Ratte, vielmehr eine Leseratte und lebt nach einigen Ortswechseln im Haus einer Schriftstellerin!

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Einsamkeit und Bücher!

Ich möchte auch noch erwähnen, dass die Zeichnungen sehr passend und schön sind.

(Frau Fussi steht, wie ich auf Kinderbücher. Walter hat mir auch sehr gefallen.)

 

Northline von Willy Vlautin, Berlin Verlag, ISBN 978-3827008343

In dieser Geschichte geht es um Allison, sie lebt in Las Vegas, ihre Mutter trinkt und schaut sich immer wieder Filme von Paul Newman an. Als Allisons Freund sie vergewaltigt und sie später merkt, dass sie schwanger ist, haut sie ab und fährt nach Reno. Dort arbeitet sie als Kellnerin, ihr Baby gibt sie zur Adoption frei. Sie spricht immer wieder mit „Paul Newman“ und einem Gast im Diner!

Hier geht es um Outlaws, Menschen die nicht reich sind und vor allem kein Glück haben.

Die Sprache von Willy Vlautin liebe ich sehr und seine Protagonisten schließt man ins Herz.

Als Highlight enthält dieses Buch auch eine CD mit Musik, die absolut zur Geschichte passt.

Große Leseempfehlung!

(Was heißt denn bitte, sie spricht mit Paul Newman? *neugierig*)

 

Fragen sie ihren Bestatter – Lektionen aus dem Krematorium von Caitlin Doughty, C.H. Beck Verlag, ISBN 978-3406688201

Caitlin Doughty erzählt in diesem Buch ihre Geschichte. Sie spürt mit Anfang 20, dass Tote ihre „Berufung“ sind. In Amerika haben viele Bestattungshäuser auch Krematorien. Sie „lernt“ als eine der wenigen Frauen in einem Bestattungsinstitut alles, was man lernen muss und leitet später ein eigenes Bestattungsunternehmen. Auf witzige und einfühlsame Art erzählt sie hier Geschichten über den Tod, Bestattungsrituale und zeigt uns auf, dass der Tod zum Leben gehört.

(Eine sehr wichtige Erkenntnis. Einige von euch wissen ja, was ich beruflich mache und ich habe halt seit mehreren Jahren immer wieder auch mit trauernden Angehörigen und Bestattungsunternehmen zu tun. Hier wird mir immer wieder deutlich gemacht, wie wichtig es ist, den Tod eines geliebten Menschen angemessen betrauern zu können, aber darüber auch die Lebenden nicht zu vergessen. Ein guter Bestatter ist da Gold wert, er hilft und unterstützt in den wichtigsten Momenten. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir alle uns mehr mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen sollten.)

 

Schneewittchen von Jacob und Wilhelm Grimm, Zeichnungen Benjamin Lacombe, Verlag Jacob & Stuart, ISBN 978-3941787391

Ein wunderschönes Buch! Dieses Märchen kennt wohl jeder, aber diese traumhaften Zeichnungen und Bilder von Benjamin Lacombe machen es zu einem einmaligen Erlebnis. Jedes Buch, in dem Zeichnungen von Benjamin Lacombe vorkommen, kann ich nur wärmstens empfehlen. Ich liebe sie alle!

(Das Schneewittchen habe ich mir bei Frau Fussi schon angesehen, es ist wirklich wunderwunderschön und sicherlich nicht nur für Kinder geeignet. Das ist wirklich die große Kunst des Illustrierens. Auf Lacobes Homepage findet ihr noch mehr seiner Werke: Klick!)

 

Lieblingsbuch

Just Kids von Patti Smith, Verlag Kiepenheuer & Witsch, ISBN 978-3462042283

Als Untertitel trägt dieses Buch den Titel „Die Geschichte einer Freundschaft“ und genau davon handelt es! Patti Smith, wohl allen bekannt als „Rocksängerin“, zeigt hier ihr ganzes schriftstellerisches Können! Sie lernte als junge Frau Robert Mapplethorpe (später ein sehr berühmter Fotograf) kennen. Sie werden ein Paar und als die Beziehung zerbricht, entsteht eine tiefe Freundschaft. Patti Smith stellt hier Robert Mapplethorpe in den Vordergrund und erzählt poetisch, aber nie kitschig. Der ganze Text ist eine wunderschöne Liebeserklärung an ihn!

Absolutes Leseempfehlung!

12 Gedanken zu „Frau Fussi liest 05.01.2018

  1. Habe gerade in das Lieblingsbuch von Frau Fussi hinein gelesen, das liest sich wirklich sehr gut an und da ich es nun unbedingt weiterlesen möchte, habe ich es mir gleich bestellt. Ich hatte noch einen Weihnachtsgutschein auf den Kopf zu hauen, habe dies über deinen Link erledigt, ich hoffe, du hast nun auch etwas davon! „Ein Weihnachtsgeschenk für Walter“ mag ich auch sehr gerne, das Buch hat einen Ehrenplatz in meinem Regal, obwohl ich ansonsten eher ein Weihnachtsgrinch bin… 🙂 Danke für die tolle Anregung, liebe Grüße
    Susi

  2. Wieder so schöne Buchempfehlungen. Freu mich immer drauf und fange diesmal mit Tagis Würger an. Und Walter will ich auch unbedingt lesen.

  3. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 07.01.2018 | jetztkochtsieauchnoch

  4. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 28.01.2018 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.