Kleid Nr 2 von Rosa P.

Es war wieder so weit, ich durfte erneut für Rosa P. designnähen.

Eigentlich wollte ich das im Rahmen des Weihnachtskleidchen Sew-Alongs vom MeMadeMittwoch machen. Da das Designnähen aber als Werbung angesehen wird, durfte ich das nicht.

Also gibt es für euch auch schon früher einen Beitrag zum Kleidchen Nr. 2.

Diesmal habe ich aus weihnachtlichem Zeitmangel aber nur ein Kleidchen genäht und das war nervenaufreibend genug. Alles fing damit an, dass mein Schnittmuster den Weg zu mir nicht fand, weil der Adressaufkleber nassgeregnet war und die Post erst Tage später ermitteln konnte, für wen das Päckchen denn nun wäre.

Dann hatte ich alles zugeschnitten und irgendwie paßte die Armkugel nicht, dafür ist so ein Designnähen ja da, damit solche Dinge auffallen und wir sie anmerken und sie korrigiert werden können, bevor das Muster verkauft wird.

Also hieß es wieder warten, bis der korrigierte Schnitt bei mir ankam und dann? „Oh Schreck, mein eigentlicher Plan die seitlichen Keile in rot zu machen funktionierte nicht mehr, weil wegen der Armkugelaktion nicht mehr ausreichend Stoff in rot da war.

Also hab ich umdisponiert. Es gab etwas kürzere Ärmel und keinen roten Keil, dafür rote Taschen und den Beleg am Halsausschnitt habe ich auch in rot gemacht.

Ich habe aus petrolfarbenem und bordeauxrotem Pannesamt genäht, den ich bei Alfatex gekauft hatte. Normalerweise bin ich kein Freund von Pannesamt. Die Haptik macht mich einfach nicht an, aber der war wirklich schön weich und fließend und fühlt sich auch nicht nach Plastik an.

Ich habe das Kleidchen in Größe XS genäht und wegen Stoffmangels habe ich die Ärmel krass gekürzt und die Länge des Kleides ebenfalls um 5 cm verringert.

Ich bin 158 cm groß und 52 kg schwer, also recht klein und schlank, für jemanden mit normaleren Maßen sollten keine Änderungen notwendig sein.

Das Kleid sieht keine Brustabnäher vor. Die benötigt man aus meiner Sicht auch nicht, (es sei denn, man hat wirklich sehr sehr große Brüste) da es im Brustbereich sehr locker fällt. Ich habe 70 C / 75 B und bin sonst ein großer Freund von Brustabnähern, hier habe ich sie nicht vermisst.

Des Kleid fällt in einer schönen A-Linie und schmeichelt der Figur. Bäuchlein oder auch Po werden schön kaschiert. Das Nähen ist wirklich nicht schwer und auch für einen Anfänger gut zu meistern. Der Schnitt eignet sich für weiche fließende leicht elastische Stoffe, aber auch für Stoffe mit etwas mehr Stand.

Der Ausschnitt ist nicht zu eng am Hals und auch nicht zu offenherzig, es soll schließlich ein Winterkleid sein.

Den Schnitt erhaltet ihr bei Rosa P. im Shop.

Fakten

Schnittmuster: Kleid Nr. 2 von Rosa P.

Stoff: Pannesamt in petrol (1,10 m) und bordeauxrot (1 m) von Alfatex

Modifikationen: Ich habe die Ärmel und das Kleid in der Länge um 5 cm gekürzt.

Größe: XS

Ich hopse mit meinem Kleidchen heute zum RUMS – Rund ums Weib am Donnerstag.

Schaut mal, hier könnt ihr weitere Probenähergebnisse sehen:

Bild könnte enthalten: 9 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

5 Gedanken zu „Kleid Nr 2 von Rosa P.

  1. Sehr schön sieht das Kleid an Dir aus! Dieser Schnitt steht Dir sehr gut, auch gerade in der Länge, in der Du das Kleid genäht hast. Pannesamt habe ich noch nicht verarbeitet, aber an Dir wirkt das Material sehr edel und festlich. Danke fürs Zeigen!
    LG Barbara

  2. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 17.12.2017 – enthält Werbelinks | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s