An jedem verdammten Sonntag 05.11.2017

Strickstrickhurra

Leute, war das eine HAMMER Strickwoche. Zum einen findet ihr hier, den fertigen Schwiegermutterschal: Klick!

Außerdem habe ich 3 Mal den Caracol Button Hat gestrickt. Dazu wird es am Dienstag einen Blogbeitrag geben. Das schaffe ich bloß vorher nicht wegen Yarncamp und co.

Dann habe ich einmal die Mascheinfein Mütze aus dem Buch Masche für Masche gestrickt. Aus Garn von Woolly Hugs, auch dazu gibt es noch einen ausführlichen Blogbeitrag nächste Woche.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich hab weiterhin kein Garn gekauft, allerdings habe ich Stoff gekauft. Feinen Satin für ein Kleid von Rosa P. das ich auf der Betriebsweihnachtsfeier tragen möchte. Allerdings warte ich noch auf den Schnitt, den ich dann designnähen werde… ich bin gespannt.

Genäht

Ich hab euch auf dem Blog mein Kleid Nr. 1 von Rosa P. gezeigt.

Entdeckt

Habt ihr schon meine neue Rubrik entdeckt? „Frau Fussi liest“ findet ihr jetzt jeden ersten Freitag im Monat hier auf dem Blog! Dort stellt Frau Fussi ihre Bücher des Monats vor und erzählt, warum diese so toll waren.

Naja

IKEA hat keine lila Gefrierbeutel mehr, es ist dramatisch… ich habe geweint!

Außerdem hab ich mich auf eine Stelle beworben und für den Auswahltest muß ich meine sehr rudimentären Mathekenntnisse pushen. Jemand ein gutes Programm, Podcast, Youtube Videos oder Bücher dazu? Und nein es geht nicht um den wirklich komplizierten Kram, es geht um Grundrechenarten, schriftliches Rechnen, Dreisatz, Brüche…. verdammt ich hab seit Jahren keine Brüche mehr gesehen, ich hab nicht mal im Ansatz eine Vermutung, wie man diese Aufgaben rechnet, naja gut mit meinem Bauchgefühl hab ich in den meisten Aufgaben richtig geraten, aber ich will es wieder begreifen und beherrschen. Da muß ich echt was dran tun… also bitte HELFT MIR!

Sportlich

Weiterhin unsportlich, aber der Plan ist nächste Woche auf jeden Fall zum Kletterkurs der Dienststelle zu gehen, ich brauch unbedingt wen, der mir noch mal schnell erklärt, wie das alles funktioniert….

Geguckt

Ich hab die zweite Staffel von Wayward Pines zuende geschaut und gebe Bernd recht, die erste Staffel war zum einen besser und die zweite hätte es wirklich nicht gebraucht. Allerdings hab ich jetzt nach der Zweiten Staffel irgendwie noch Fragen offen und hätte dann doch gerne ein Dritte…. ich weiß, dass das nicht logisch ist. Es ist aber so.

Bei The Walking Dead hab ich Staffel 7 beendet und bin mit dem Ende mehr als unzufrieden. Wie geht es denn jetzt bitte weiter? *maulig*

Kevin can wait ist weiterhin lustig und im Moment erscheint jede Woche eine Folge, kann man immer mal schön dazwischen schieben. Fand ich gut.

Außerdem hatte ich ja befürchtet, das Shannara trotz meinerBegeisterung nicht fortgesetzt wird. Meine Angst war umsonst, es geht weiter. Gestern hab ich die Folgen 1-4 der zweiten Staffel gesehen. Hat mir gut gefallen, wenn mir auch Amberle irgendwie fehlt. Trotzdem ist das wirklich gut gemachte Fantasy, aus meiner Sicht könnte noch ein wenig mehr darauf eingegangen werden, dass wir uns in der Zeit nach den Menschen befinden. Diesmal sind sie noch nicht auf Autobahnen im Elfenwald oder so gestoßen, gerade das hat bei der ersten Staffel für mich den Reiz ausgemacht.

Bei Amazo ist es sonst gerade sehr ruhig, was Serien angeht und ich überlege wirklich, ob ich netflixen soll…. hm…. weiß nicht. Was meint ihr?

Gehört

Eine Folge Lila Podcast mit Ninia La Grande, die mir sehr gut gefallen hat. Es geht dabei vorallem auch um die Probleme sehr kleiner Frauen, was ich mit meinem 1,58 m ja durchaus kenne.

Dann habe ich es endlich geschafft in den Filamente Podcast reinzuhören. War ebenfalls spannend, viel Wolle, viel Gestrick, leider ist schon lange keine neue Folge erschienen.

Dann habe ich nochmal bei „Auf ein Bier“ reingehört. Da ging es um Destiny 2, ein Spiel, das mich wirklich reizt. Mal sehen, ob ich da noch starte und vorallem, ob mein Laptop das so mitmacht. Erfahrungswerte? Berndie?

Dann hab ich ebenfalls zur Vorbereitung auf meinen Auswahlteste mehrere Folgen Piqd gehört. Da war es sehr netzpolitisch und digitalisiert, fand ich aber spannend und interessant und sehr gut fand ich die Folge über Mütter und Väter und die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, das hatte einen recht feministischen Ansatz, war aber durchaus nicht zu extrem und hat mir in vielen Dingen aus der Seele gesprochen. Ich erlebe ja sehr nah gerade, wie Mutterschaft so ist, bei meiner Schwester und ihren 3 Krümelmonstern, da habe ich dann schon manchmal das Gefühl, so mancher aus unserem Umfeld steckt vorstellungsmäßig irgendwo in den 50ern fest und zwar auch die Menschen, die durchaus von sich behaupten, modern zu denken.

Den Erscheinungsraum Kongo habe ich mir ebenfalls angehört. Das war wie üblich ausgesprochen informativ und mit sehr vielen zusätzlichen Infos gespickt, ich gebe zu, mich über den Kongo noch nie wirklich informiert zu haben. Danke für diesen Quell an Infos.

Katrin Rönicke, war diese Woche in meinen Podcasts mal wieder sehr präsent. Auch Anekdotisch Evident zum Thema Einsamkeit habe ich mir angehört. Das Thema war sehr persönlich und von beiden Damen wirklich gut dargestellt und mit klugen und interessanten Überlegungen versehen, leider finde ich ihre Gesprächspartnerin ja weiterhin so unfassbar unsympathisch, dass ich es noch nicht mal schaffe, mir ihren Namen zu merken. Andererseits erinnert sie mich in vielen Dingen (leider), die mich enorm stören, auch an mich selbst…. *guckt nachdenklich* Ich kann übrigens sehr gut und sehr oft mit mir selbst allein sein, ohne mich dabei einsam zu fühlen und kenne dieses Gefühl sehr gut, weil ich einfach nicht sonderlich gesellig bin. Mittlerweile stricke ich auf Feiern oder Veranstaltungen oder ähnlichem Ja oft und finde damit den Mehrwert, der mir sonst fehlt. Einfach bei einem Glas Wein zusammen zu sitzen und fröhlich zu Smalltalken ist halt wirklich nicht mein Ding. Ab und an finde ich auch das ganz nett, aber ehrlich, ich bin wirklich gerne mit mir alleine… zu viele Menschen überfordern mich auch sehr schnell und für gehaltlosen Smalltalk bin ich auch eher nicht zu haben…

Gelesen

Das Makrönchen habe ich gelesen und heute darf ich dann auch die Gewinnerin des Gewinnspiels bei Instagram und Facebook und hier auf dem Blog bekannt geben.

Es haben so viele mitgemacht und ihre Lieblingsplätzchen genannt. Jetzt muß ich unbedingt Plätzchen backen. Ich habe aller herausgeschrieben, sie mit einer Nummer versehen und dann per Randomgenerator ausgelost.

Gewonnen hat Petra Halberscheidt ! Liebe Petra, bitte melde dich mit deinen Adressdaten bei mir, damit ich diese an Elke Pistor weiterleiten kann und du dein Gewinnpaket erhälst!

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit! Danke auch an Elke für die schöne Idee!

Gegessen

Mit Frau Feierabend war ich gestern Sushi essen in Bad Godesberg bei KOOKI. Der Laden sieht zwar ziemlich abgeranzt aus, das Sushi ist aber frisch und von sehr guter Qualität. Die Bedienung ist freundlich und die Preise ausgesprochen moderat. Da gehe ich gerne auch hin um mir schnell was zum Mitnehmen zu holen.

Unternommen

Ich habe tatsächlich entweder gearbeitet oder im Haushalt gewirbelt. Außerdem war ich bei Ikea, so wirklich was unternommen habe nicht. Was Frau Feierabendfrickelein und ich gestern angestellt haben, werd ich noch in einem Blogpost veröffentlichen und heute sind wir auf dem Yarncamp!

Gezockt

Leider gar nichts… kommt aber,ich hab ja geshoppt bei Steam….

Goodkarma

Als ich bei Ikea war und im Restaurant an der Kasse stand, merkte ich, wie plötzlich die junge Frau mit Kind hinter mir hektisch in ihren Sachen suchte und feststellen mußte, dass ihr Portemonnaie offenbar weg war. Während alle anderen in der wirklich langen Schlange gekonnt wegguckten, hab ich mir überlegt, was ich in der Situation wollen würde, dass alle wegsehen und keiner mein Problem mitbekommen und es somit nicht so peinlich ist? Oder dass sich jemand erbarmt und mir Geld leiht, damit ich für mich und meine Tochter wenigstens das bereits auf dem Tablett stehende Essen kaufen kann. Na die Antwort war jetzt nicht sonderlich schwer.

Ich hab mich also umgedreht und ihr angeboten, das Geld vorzustrecken und sie könne es mir zurückschicken oder per Paypal überweisen. Erst hat sie das abgelehnt, dann aber sehr erleichtert doch angenommen. Während sie ihren Mann anrief, der ihr versicherte, dass das Portemonnaie offenbar Zuhause war, hab ich für uns Drei das Essen gezahlt. Danach hat sie mir das vorgestreckte Geld per Paypal sofort rüber geschickt und ich habe ihr noch einen schönen Tag gewünscht. So einfach geht hilfsbereit sein, ich hatte ein gutes Gefühl und sie konnte ihren Tag bei Ikea zwar nicht mit gekauften Möbeln und Krimskrams beenden, aber immerhin gab es Köttbullar.

Und ganz ehrlich, selbst wenn ich das Geld nicht zurück bekommen hätte, die 15 Euro hätten mich jetzt auch nicht umgebracht und ich hoffe einfach, dass wenn ich mal in so einer Situation bin, jemand ebenfalls reagiert und nicht nur betreten auf den Boden starrt, wie der Rest der langen Schlangen an beiden Kassen.

Merken

11 Gedanken zu „An jedem verdammten Sonntag 05.11.2017

  1. Gute Tat! Und Daumen hoch für Netflix, haben wir seit einem Monat und es ist toll, große Auswahl an Serien und Filmen. Tip: Schau Dir unbedingt „Stranger Things“ an! (Probemonat ist übrigens kostenlos, wir haben dann gleich abonniert).

  2. Auf Frau Fussis Buchvorstellungen freue ich mich. Eine wunderbare Idee.

    Darf ich bezüglich Good Karma mal eine Idee für die Leser hier anregen?
    Weihnachten steht alsbald an und nicht allen geht es so gut wie uns.
    Vielleicht mag sich der eine oder die andere noch an der Aktion Weihnachten im Schuhkarton beteiligen. Näheres findet sich auf der entsprechenden Webseite.

    Ein schönes Wochenende
    Dorte

  3. Wir haben nach dem Probemonat Netflix auch weiterlaufen lassen. Für Serienjunkies ein Muss😉 Beim Matheproblem kann ich leider nicht behilflich sein. Vielleicht findest du ja ein gutes Grundlagenbuch im gold old Buchhandel?
    LG Charlie

  4. Du sprichst mir aus der Seele! Ich bin auch nicht der Gemeinschaftsmensch. Bei zu vielen Leuten werde ich unruhig. Liebe eine kleine Gruppe. Das geht dann ganz gut. Aber einfach nur alleine für sich Zeit verbringen, finde ich fast am besten. Da bin ich ganz bei dir. 😉

  5. Im Grunde genommen bin ich schon ein Gesellschaftsmensch, aber ich liebe das Alleinsein trotzdem. Keine Fragen beantworten oder Antworten geben….sich einfach auf sich selbst konzentrieren, das ist wundervoll. Aber ich kenne sehr viele Menschen die das nicht aushalten. Leider. Dein Goodkarma: Daumen hoch!! Ganz tolle Geste, auf so eine Idee wäre ich bisher nicht gekommen, aber in Zukunft mit Sicherheit. Liebe Grüße und toitoitoi bei den „Matheaufgaben“ 🙂 Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s