Makrönchen, Mord und Mandelduft von Elke Pistor

[Dieser Beitrag enthält Werbelinks und das Gewinnspiel wird durch die Autorin und den Verlag gesponsert. Was das heißt, könnt ihr hier nachlesen: Klick!]

Langsam naht die Weihnachtszeit und ich mag es, wenn sich meine Lektüre an die Jahreszeit anpaßt. Häufig lese ich in der Adventszeit Bücher mit Adventskalendergeschichten oder eben im Sommer Bücher mit Bezug zu warmem Wetter, Sonne, Meer und Strand. Daher war ich sehr erfreut, als Elke Pistor mich auf ihren neuen (Weihnachts-)Krimi aufmerksam machte.

Normalerweise bin ich ja nicht so die Krimileserin, weil ich dann immer an der Polizeiarbeit herumnörgele, die in der Regel gänzlich fern der Realität geschildert wird und dann bin ich maulig, weil die Geschichte für mich dann nicht mehr funktioniert.

Elke bekommt das in ihren Krimis aber immer sehr gut hin und hält die Waage zwischen Anpassungen aus Spannungsgründen und guter Recherche.

Das hat mir bereits bei ihren Eifelkrimis, wie zum Beispiel beim „Gemünder Blut“  gut gefallen.

Gerne habe ich also ihre „Makrönchen, Mord und Mandelduft“ gelesen und obwohl ich ja in letzter Zeit für Bücher immer ewig brauche, weil ich einfach zu wenig Zeit habe und dann doch häufig abschweife, war ich ruckizucki durch mit den Makrönchen, dem Mandelduft und dem Mord, was natürlich auch daran gelegen haben kann, dass ich unbedingt bei den Rezepten ankommen und backen wollte…

Der Weihnachtskrimi ist eine wirklich warmherzige Geschichte, rund um Annemie Engel, ihren offenbar mißratenen und kriminellen Bruder, den Weihnachtsmarkt und dortige Intrigen und natürlich Plätzchen. Leckerste Plätzchen in wunderbaren Varianten. Plätzchenrezepte sind auch im Buch eingefügt, so dass man passend zur Lektüre backen kann. Während Annemie Engel auf Möderjagd geht und sich nebenbei noch um die Weihnachtsbäckerei kümmert, obwohl sie eigentlich seit Jahren gar nicht mehr vor die Tür möchte, kann man dann leckere Makrönchen genießen. Sich an den herrlich in die Geschichte eingebauten Katzen erfreuen und die leichte Gesellschaftskritik, die dann doch ein wenig mitschwingt ignorieren oder zur Kenntnis nehmen, jenachdem wie viel Realität man bei der Weihnachtsstimmung gerade haben möchte

.
Elkes Schreibstil ist in diesem Buch wirklich weihnachtlich und fast kann man Apfel, Zimt und Mandelkern riechen, wenn Annemie mit ihrem charmanten Gehilfen und der etwas schrägen Ärztin (die hat mich vielleicht auf die Palme gebracht…) auf dem Weihnachtsmarkt ist und versucht herauszufinden, um was es bei der Gasexplosion, die ihren Bruder verletzt hat, wirklich ging. Was das alles mit der Vergangenheit zu tun hat und wer da sonst noch so seine Finger im Spiel hat.

Schneller als man gucken kann, wird aus der etwas schrulligen alten Frau eine hartgesottene Ermittlerin, die natürlich der Wahrheit auf der Spur ist.

Ein wirklich schöner herzerwärmender nicht zu brutaler und blutiger Krimi, der beim Lesen viel Freude und Wärme verbreitet und wirklich liebenswerte Figuren beinhaltet. Ja, das ist ganz sicher nichts für den ganz taffen Thrillerleser, der es brutal und hart braucht, aber auf jeden Fall etwas für jeden, der sich schon mal ein wenig auf den Winter einstimmen möchte und der bei einer Geschichte, die hier und da durchaus das Herzchen anrührt, und leckeren Keksen entspannen möchte.

Und weil alleine lesen einsam und alleine Plätzchen essen dick macht, gibt es heute ein Gewinnspiel für euch.

GEWINNPAKET

Elke hat nämlich tolle Gewinnpakete zusammen gestellt und eines davon könnt ihr bei mir gewinnen.

Zu dem Gewinnpaket gehören:

1 (wunschsigniertes) Buch

1 „Bausatz“ für ca. 30 Makrönchen, bestehend aus einem Glas mit Kokosflocken-Puderzucker-Zimt-Mischung, 35 Backobladen

und ein paar Lesezeichen.

Nur die Eiweiß müssten noch ergänzt werden.

Gewinnen kann jeder, der entweder hier im Blog, bei Facebook oder unter meinem Posting bei Instagram bis Samstag den 04.11.2017 um 24 h kommentiert und mir verrät, welche Plätzchen er am allerliebsten isst, gerne mit Rezept oder Link zum Rezept, das ist aber kein Muss.

Das Gewinnspiel läuft bis Samstag den 04.11.2017 um 24 h.

Anschließend werde ich unter allen Kommentatoren auslosen und im Wochenrückblick (Auf dem Blog, bei Facebook und Instagram) am 05.11.2017 den Gewinner des Päckchens bekannt geben. Dieser hat dann eine Woche Zeit, sich mit mir in Verbindung zu setzen und ich stelle dann Kontakt zu Elke Pistor her, die das Gewinnpaket versendet und außerdem das Buch mit der Wunschwidmung versieht.

Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel ist allein mein Ding und weder Facebook, Instagram noch WordPress haben etwas damit zu tun. Der Gewinner erklärt sich durch seine Teilnahme damit einverstanden, dass sein (Nick-)Name auf dem Blog / Facebook / Instagram veröffentlich wird.

Natürlich ist es keine Voraussetzung Elke, dem Emons Verlag oder mir bei Facebook oder Instagram oder hier auf dem Blog zu folgen.

Wir freuen uns aber natürlich sehr, wenn ihr es dennoch tut.

Hier findet ihr Elkes Homepage: Klick!

Jetzt wünsche ich erstmal viel Erfolg und schaut mal hier, könnt ihr euch zu den verschiedenen Keksen auch noch Rezeptvideos ansehen: Klick!

Und hier findet ihr alle Lesungstermine zu Makrönchen Mord und Mandelduft: Klick!

Am 09.12.2017 in Rheinbach in der Buchhandlung Kayser werden Soluna und ich übrigens da sein, ich würd mich freuen, wenn der ein oder andere von euch ebenfalls den Weg dorthin findet… ich hab gehört, es gäbe Kekse!

 

 

 

 

 

Merken

23 Gedanken zu „Makrönchen, Mord und Mandelduft von Elke Pistor

  1. Huhu, wie schön, ein schon etwas vorweihnachtliches Gewinnspiel 🙂 Bin seit heute bei den Temperaturen schon voll in Adventsstimmung. Meine Lieblingsplätzchen sind die Nougatsterne meiner Oma, allerdings kenne ich das Rezept selbst nicht – ich esse sie nur.

  2. Das Buch hört sich herrlich an, so richtig schön, um sich auf die baldige Adventszeit einzustimmen. Und meine Lieblingsplätzchen oder Brötle, wie man uns im Schwäbischen sagt, sind Kokosmakronen und Springerle. Springerle werden in speziellen Holzformen gebacken und bekommen sogenannte Füßchen, wenn sie richtig aufgehen beim Backen.

  3. Bei Plätzchen u Bücherm kann ich nicht nein sagen u nutz auch hier meine Glückschance 💕 Ich freu mich aufs backen bald u das hält bei mir wieder bis Ostern an herzlichst Gaby

  4. Oh wie schön,sie kommt im Dezember auch noch einmal nach Köln. Vielleicht schaffe ich es zu einer ihrer Lesungen 👍 Ansonsten gefällt mir deine Rezension sehr gut,dass Buch steht jetzt in meiner Merkliste, aber vielleicht gewinne ich ja sogar ein signiertes Buch. Ich backe immer mit dem Göttergatten zusammen, mit Fenster auf und Glühwein 😊 gebacken wird Spritzgebäck mit einem Verzierungen. Liebe Grüße und einen schönen Feiertag Marion

  5. Das Buch hört sich klasse an- genau das Richtige für mich.
    Ich bin der totale Fan von Vanillekipferln und könnte sie die ganze Weihnachtszeit über jeden Tag essen 😉
    Ich liebe auch den Vanilleduft beim Backen…
    Viele Grüße
    Anna

  6. Toll, es gibt was zu gewinnen, schön, vielleicht hab ich ja auch mal Glück. Meine absoluten Lieblingsplätzchen sind Vanillekränze, ein Rezept von der Oma meines Mannes, kommt von den Donauschwaben. Einen Mürbteig herstellen, Blumen ausstechen und backen, nach dem erkalten mit Aprikosenmarmelade bestreichen und zusammensetzen. Fertig, schmecken absolut lecker.
    Gruß Birgit

  7. Das Buch ist ja toll. Wir backen gern Schneeflöcken, die zergehen auf der Zunge. Ich mag aber auch sehr gern noch Mandelmürbchen. Und beide Kekssorten sind schnell gebacken, da kann man zwischendurch für Nachschub sorgen, denn schnell verputzt sind beide Sorten.
    LG von Elke-Maria
    becjat(at)yahoo.de

  8. Hui es (vor-)weihnachtet! Bei mir wäre es, glaube ich, einfacher zu sagen, welche Kekse ich NICHT mag…aber müsste ich mich entscheiden, dann sind es Pekannuss-Quadrate.

  9. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 05.11.2017 | jetztkochtsieauchnoch

  10. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 12.11.2017 – enthält Werbelinks | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s