#DieDreivomBlog Planungen November 2017 – Dieser Beitrag enthält Werbelinks

Ich hab ja gesagt, dass ich jeden Montag etwas zu meinen Überlegungen zum #DieDreivomBlogKAL posten werde. Was das genau ist, findest du hier: Klick!

Am 01. November geht es los und wir stricken Mützen.

In der zweiten Oktoberwoche habe ich etwas zu meinen Garnüberlegungen gepostet: Klick!

In der dritten Oktoberwoche ging es um Muster und Ideen und natürlich um unsere #DieDreivomBlogMütze: Klick

Heute geht es mir um kleine Extras, mit denen man seine Mütze verfeiern kann.

Und da fällt einem natürlich als erstes die Bommel ein. Bommel ja oder Bommel nein, da scheiden sich häufig schon die Geister. Ich kann beidem etwas abgewinnen, bin aber häufig zu faul Bommel-PomPoms selbst zu machen. Dabei habe ich mir dafür irgendwann mal dieses fantastische Kit von Addi gekauft. Klick!  

Ich sollte mich also ab und an mal dazu bewegen lassen, seufz.

Viel praktischer find ich es aber, Bommel nicht selbst zu machen, sondern einfach zu kaufen. Letztes Jahr bin ich da durch die Maschenprobenuschi bei Edelmützen gelandet. Die stellen wunderschöne Kunstfellbommel her, die super weich und wirklich hübsch sind. Schaut mal hier: klick!

Mit den Bommelstoppern sind die Bommel ruckzuck angebracht und können auch ganz leicht ausgetauscht werden, wenn man die Mütze wechseln möchte. Finde ich sehr praktisch und gefällt mir gut, weil ich so eine Pelzbommel habe, aber kein Tier seinen Pelz dafür lassen mußte. Natürlich kann man dafür auch eine Echtpelzbommel nehmen, ich erkenne da abr wirklich nicht die geringste Notwendigkeit zu und werde hier auch keine Werbung für Echtpelzbommeln machen.

Ich hab ja meine Off-Grid Mütze aus Plucky Knitter Snug mit einer der Bommeln versehen und finde sie grandios! Wie ihr im Bild seht.


Sehr ausgefallene Farben gibt es von Gründl zu den Webpelzbommeln: Klick!

Deutlich günstiger gibt es die Bommeln von Schachenmayr, allerdings finde ich, dass sich die nicht sonderlich gut anfühlen. Wer damit aber keine Probleme hat, kann hier mal vorbei schauen: Klick!

Von Rico gibt es gleich ein komplettes Mützenstrickset mit Bommel: Klick!

Wer es noch günstiger möchte, findet beim Ribbelmonster eine Anleitung, wie man aus Matrialien, die man Zuhause hat und ohne PomPomSet ganz einfach selbst Bommeln macht. Zum Tutorial geht es hier entlang: Klick!

Neben den Bommeln kann man eine Mütze aber auch auf ganz andere Art und Weise verzieren. Caros Fummeley hat da zum Beispiel ein Tutorial für eine schöne Häkelblume auf ihrem Blog. Schaut mal hier: Klick!

Dann kann man natürlich auch wunderbar Etiketten an so eine Mütze anbringen. Toll finde ich da Snappap Lybstes hat da ein tolles Tutorial, wie man am Besten Etiketten aus Snappap bastelt. Schaut mal hier: Klick!

Wer (Wie ich) zu faul zum Selbstmachen ist, kann natürlich auch Etiketten bestellen. Ich hab meine bei Dortex geordert. Schaut mal hier: Klick

Und Frau Feinmotorik hat da ja diese leichte Affinität zu Perlchen. Die kann man natürlich auch toll in eine Mütze mit einstricken, schaut mal wie sie das hier gemacht hat: Klick! Perlen einstricken ist wirklich nicht schwer, das schaffe sogar ich, wenn ich mich auch mit den Perlchen in meinem Nuvem ein klein wenig ähm… übernommen habe. Irgendwann wird aber auch der fertig, ich bin sicher. Wie das mit den Perlchen genau geht, hat Frau Feinmotorik hier erklärt: Klick!

Die Perlen kann man natürlich auch wunderbar in die Hebemaschen der #diedreivomblogmütze einarbeite. Hier haben Frau Feinmotorik und ich unsere Mützchen an.

Perlen sind überall gut zu bekommen, beim Kauf solltet ihr darauf achten, Perlen zu nehmen, die ihr auch in die Waschmaschine stecken könnt, bzw. denen ein wenig Wasser nichts anhaben kann. Ich mag Rocailles sehr gerne: Klick!

Besonders hübsch sind natürlich Swarovski Perlen: Klick! Und bei i-Perlen kaufe ich auch gerne ein: Klick! 

Im Perlenladen gibt es immer tollen außergewöhnlichen Kram, schaut mal hier, die Quasten könnte ich mir auch gut vorstellen an einem Mützchen: Klick!

Natürlich sind auch ganz schnörkellose Mützchen super, die allein durch ihr Muster wirken. Schaut mal hier bei Frau Feierabendfrickeleien: Klick!

Für die ganz großen Frostbeulen kann man die Strickmütze natürlich auch noch mit Fleece auskleiden. Anleitungen dazu gibt es zum Beispiel bei Fröbelina: Klick! bei Strickpraxis: Klick! oder bei Handmadekultur: Klick!

So ich hoffe, ich hab euch ein paar Ideen geliefert, wie ihr eure Mütze gestalten wollt und würde mich natürlich freuen, wenn ihr mir schreibt, was ihr bereits umgesetzt habt. Welche Ideen euch gefallen, was eher nicht und warum. Außerdem wüßte ich natürlich gerne, ob ihr noch weitere Ideen habt. Zeigt doch mal her… schließlich wollen wir alle gut vorbereitet in den MützenKAL starten.

In ein paar Tagen geht es schon los!

 

 

Merken

3 Gedanken zu „#DieDreivomBlog Planungen November 2017 – Dieser Beitrag enthält Werbelinks

  1. Ich finde das gut, dass du keinen Echtpelz verwendest. Ich finde auch, dass es da genügend hübsche Alternativen gibt! Wenn ich meine Mütze mit euch mit stricke, mache ich glaube ich dieses Mal auch ne Bommel dran, mal sehen. Perlen sind schön, machen mich aber leider wahnsinnig beim Tragen (lange Haare haben die Tendenz, sich ganz ganz übel damit zu verbünden).

  2. Pingback: #DieDreivomBlog Planungen – November 2017 Mehr Musterideen – enthält Werbelinks! | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s