Jacke im Perlmuster von Rosa p. – Teststrick –

Bereits vor einiger Zeit durften Frau Feierabendfrickeleien, Frau Feinmotorik und ich die Jacke im Perlmuster für rosa p. teststricken.

Wir drei und Rike von Rosa p. haben die Anleitung also auf Herz und Nieren getestet und entstanden sind 3 Testjäckchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Schaut euch auf jeden Fall auch die tollen Werke von meinen Mitstreiterinnen an.

Molli strickt und radelt hat mich in dem Jäckchen schon auf der Arbeit gesehen und auf dem Wollfest in Köln wollte ich es eigentlich auch tragen, da war es aber so verdammt warm…

Das Muster ist auf ein Garn in DK-Stärke ausgelegt, kann aber mit ein wenig Rechnerei auch einfach auf Fingering oder dickeres Garn umgerechnet werden.

Ich habe mit Madelinetosh DK gestrickt, das hatte ich auf der H&H Cologne entdeckt und war schlichtweg begeistert. Unfassbar weiches und dickes wärmendes Garn. Dazu hatte ich mich auf der Messe in die Färbung „Asphalt“ verliebt, die wir kurz und knapp in Roadkill umgetauft haben. Grautöne, ein wenig Blau und hier und da ein paar blutrote Spritzer. Im Perlmuster kam das Garn aus meiner Sicht besonders gut heraus und sorgte für tollen Glanz und einen edlen Look. Leider bin ich so empfindlich, dass ich selbst dieses sehr weiche Garn nur mit einem dünnn Shirt darunter auf der Haut ertrage. Nennt mich Mimi… seufz.

Die Jacke ist wirklich bequem und nicht so schwer zu stricken, ein kompletter Anfänger benötigt hier vielleicht noch Hilfestellung, aber ein geübter Stricker sollte mit der Anleitung sehr gut zurecht kommen.

Die Jacke ist am Hals ein wenig weiter, sehr gerade geschnitten und hat tolle Taschen, durch das dicke Garn wirkt es ein wenig robuster.

Ich habe mein Testjäckchen 5 cm verlängert, als im Muster angegeben, da ich sie gerne etwas länger haben wollte und zwar so, dass sie den Po schön bedeckt. Das ist mir gelungen.

Meine Jacke aus Madelinetosh DK ist nach dem Waschen noch ein wenig in die Länge gewachsen, aber wirklich nicht viel.

Ich mag die Strickmuster von Rosa p. ihr Aufbau ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber läßt man sich darauf ein, bekommt man wunderschöne Strickstücke. Schaut euch doch zum Beispiel mein Frühlingsjäckchen von ihr an: Klick!

Oder den wunderschönen Cowl: Klick!

Fakten

Strickmuster: Jacke im Perlmuster von Rosa P.

Größe: Ich habe in Größe 34 gestrickt.

(Ich trage sonst XS und bin aktuell 48 kg schwer und 158 cm groß)

Garnverbrauch: 413 g

Garn: Madelinetosh DK in der Farbe Asphalt – bestellt bei Lanade.

Modifikationen: Ich habe die Jacke um 5 cm verlängert und ich habe noch immer keine Knöpfe angenäht, obwohl ich ganz tolle bei Alfatex gekauft habe… kommt noch, sobald ich meine Motivation finde.

Nadeln: 5 mm Rundstricknadeln von Hiya Hiya

Natürlich geht es mit dem Jäckchen zum RUMS und zu auf den Nadeln bei Maschenfein!

Merken

Merken

10 Gedanken zu „Jacke im Perlmuster von Rosa p. – Teststrick –

  1. Die Jacke ist wunderschön, grau mag ich ja eigentlich überhaupt nicht, aber mit den verschiedenen leichten Tönen sieht es richtig toll aus. Und sie steht dir hervorragend! Mit der Empfindlichkeit kenne ich auch, meine Pullover sind wirklich sehr weich, aber ohne dünnes Shirt geht nix. Sobald es mir etwas warm wird, fängt die Wolle auf meiner Haut an zu jucken. Zum Glück gibt es diese ganz dünnen Shirts auch mit langen Armen, für die Winterpullover. Liebe Grüße und einen schönen Tag Marion

  2. Pingback: jetztkochtsieauchnoch

  3. Pingback: julias " jacke im perlmuster" | | rosa p.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s