An jedem verdammten Sonntag 11.06.2017

Strickstrickhurra

Der 5. Teil des Joji Locatelli Knitalong ist erschienen und ich füge gerade meine beiden Teile zusammen. Ich bin immer noch nicht so richtig glücklich mit den Farben und skeptisch wegen der Größe, aber ich bin sehr gespannt. Grundsätzlich hat es Spaß gemacht und das Ergebnis gefällt mir auch, allerdings fände ich es in monochromeren Farben wohl irgendwie ansprechender, mal sehen, ob ich das nochmal stricke…

Außerdem habe ich ja den HinataKAL von Maschenfein gestartet. Da bin ich gester beim World Wide Knit in Public Day auf einem Geburtstag auch gut weitergekommen, dachte ich, bis ich festgestellt habe, dass ich die zweite Dreieckwiederholung falsch herum gestrickt habe und daher keine Dreiecke, sondern Rauten fabriziert hab. Erst wollte ich es so lassen, dann hab ich aber doch geribbelt. Jetzt bin ich wieder auf Stand gestern Nachmittag, mache aber erstmal den Joji KAL fertig, hab ich entschieden.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn und keinen Stoff gekauft. Gerade ist es aber sehr hart, weil Lanade die Sock im Angebot hat und ich 7 Stränge für meine IONA Decke von Lucy Hague bräuchte, aber ich will ja erstmal Stash abbauen, also werde ich da auf die nächste Angebotsrunde warten, vorallem auch, weil nicht alle Farben da sind, die haben wollte.

Genäht

Ich hatte eine recht ausgefüllte Woche und habe daher nichts genäht.

Entdeckt

Ich habe mir bei Cupcakes & Kisses Notizblöcke und Schreibtischunterlagen bestellt. Die hatte ich in meiner Trendbox entdeckt und war sehr angetan. Die Blöcke sind hübsch beschriftet und gefallen mir sehr, die Schreibtischunterlage ebenfalls, hätte aber für meinen Schreibtisch ruhig etwas größer sein können. Trotzdem würde ich die empfehlen wollen.

Außerdem hat Nadis Nadeln jetzt einen Sonntagstalk... wo sie das nur her hat? Ist interessant und spannend. Schaut doch mal rein: Klick!

Naja

Am Freitag kam ich von der Arbeit nach Hause und wunderte mich, dass unser Festnetztelefon nicht funktionierte. In den Keller zum Router und festgestellt, dass gar nichts funktioniert, kein Telefon, kein Internet. Nichts. Super, wenn man Bereitschaft hat und ich ohne Internet ist auch keine schöne Vorstellung. Nach 20 Minuten mit der Dame der Telekom am Telefon war klar, offenbar liegt (schon wieder!!) ein Schaden an unserem Hauptverteilerkasten vor. Der Techniker kommt Montag und ich darf somit mal wieder einen halben Urlaubstag opfern und schauen, was die Telekom so richten wird. Langsam bin ich wirklich enorm genervt. Das letzte Mal hatten wir das im Januar…

Gestern wollte ich dann eben halt mit meinem Surfstick surfen, aber ging auch nicht, da mein Sofa sich offenbar im Funkloch befindet. Jetzt gerade sitze ich mit Laptop und Surfstick im Flur, da da der einzige Punkt im Haus ist, an dem es LTE-Empfang gibt. Ich befürchte, der noch schlafende Mr. jetztkochtsie erschlägt mich gleich wegen des Getippes…

Sportlich

Ich habe ein wenig Yoga gemacht, nicht so viel, wie ich gerne würde… aber immerhin.

Geguckt

Ich habe die erste Staffel von Z: The Beginning of everything geschaut. Die Geschichte über Zelda und F. Scott Fitzgerald. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich bin sonst kein großer Christina Ricci Fan, aber die Rolle der Zelda ist ihre Rolle. Die Staffel war sehr bewegend und intensiv. Da würde ich mir wünschen, dass es weiter geht.

Dann habe ich die ersten 6 Folgen von American Gods geguckt und bin hin und weg. Ist das grandios skurril, verstörend, unverständlich, krass. Auf sowas stehe ich ja und Shadow find ich, jetzt mal ganz ehrlich, ziemlich lecker. Kann man sich sehr gut ansehen, ist aber wirklich mal was anderes und sicher nicht für jeden gut gelungen. Ich finds geil. Freue mich auf morgen, wenn es die nächste Folge gibt.

Außerdem habe ich entdeckt, dass Staffel 6 von Downton Abbey jetzt kostenlos zu haben ist und konnte nicht aufhören zu gucken. Da fehlen mir nur noch 3 Folgen, dann hab ich auch die durch. Hach…. ich liebe Downton Abbey!

Gehört

Die allwöchentlichen Folgen von den Knitmoregirls, Jetzt Gote und Dennis ruft an, durften auf meiner Hörliste nicht fehlen. Außerdem höre ich weiter Stephen Kings Puls, bin aber etwas ernüchtert, je weiter es fortschreitet, um so weniger überzeugt es mich. Mal sehen, worauf das hinaus laufen wird.

Dann habe ich zwei Folgen Klubbing gehört, zum einen mit Takis Würger und seinem Buch „Der Club„. Das hat mich schwer angemacht, ist auf die Kaufliste gerutscht. Takis Würger fand ich unheimlich interessant und seine Art hat mir sehr gut gefallen.

Außerdem Klubbing mit Kat Kaufmann und ihrem Buch „Die Nacht ist laut, der Tag ist finster!“ Da wollte ich eigentlich nach ein paar Minuten abschalten, hab dann aber doch weiter zu gehört, vorallem, weil ich zu faul war, aufzustehen und wurde dann plötzlich total überrascht. Das hat mir echt gefallen, die Geschichte ist reizvoll und sie hat einen sehr guten Stil und Witz. Das möchte ich lesen.

Dann hab ich nochmal zwei Folgen Life Hackz gehört, Marcus Meurer geht mir zwar weiterhin schwer auf den Zeiger, aber trotzdem möchte ich so manche Info aus seinen Podcasts nicht missen. Diesmal hat er die App „Pocket“ vorgestellt, die ich wirklich praktisch finde, es ist im Grunde ein Notizbuch/Reader, in dem man Artikel etc. zum späteren Lesen speichern kann. Sehr praktisch, sehr cool, nutze ich seitdem rege.

Dann gab es einen neue Folge „Fadentext„, hier höre ich ja immer gerne zu. So auch diesmal.

Die Lage der Nation gab es auch auf die Ohren, allerdings bin ich tatsächlich eingeschlafen und hatte auch keien Lust mehr, das Ende nochmal zu hören, kann also nur bedingt mitreden, fand aber den Großteil wieder sehr klug.

Handmade.creative Mother Thinking hat ihre englische Folge rausgebracht, das stört mich ja immer etwas, weil sie dann deutlich langsamer spricht, als wenn sie auf deutsch podcastet. Daher dreh ich da immer die Abspielgeschwindigkeit hoch. So ganz verstanden, warum sie jede 10. Folge auf englisch podcastet habe ich noch nicht…

Anekdotisch Evident hat sich mit dem Thema Fotografie beschäftigt und die zwei Ladies haben es mal wieder geschafft, mich einerseits durch kluge und interessante Überlegungen zu begeistern und mich andererseits durch ihre verkopfte und um sich selbst drehende Ich-bezogenheit so wütend zu machen. Ich mag es ja wenn Podcasts Emotionen in mir auslösen, hier war ich erst wirklich total angetan, weil viele der Überlegungen zum Thema Fotografie und Internet und Nutzung meinen entsprachen. Als es dann aber dazu überging, dass Fotografieren ja Gewalt sei, die man dem Fotografierten antue, da mußte ich aussteigen, nein ist es nicht. Nur weil ein paar empfindliche Mimöschen, die mit sich selbst nicht zufrieden sind und ihr Selbstbewußtsein nicht im Griff haben, ungern fotografiert werden, ist nicht gleich jedes Foto ein Akt der Gewalt gegen den Fotografierten. Mein Gott, liebt euch doch bitte selbst ein bißchen mehr, habt Spaß an Fotos, seid nicht so verdammt verklemmt selbstkritisch… was ist mit euch los? Seid frei. Genießt es, dass es jemanden gibt, der euch fotografieren möchte. Lächelt, freut euch, haltet Momente und Erinnerungen mit Freude fest und überlegt nicht, welcher Angriff das jetzt auf eure Person sein könnte. Solche Äußerungen widersprechen immer komplett dem feministisch emanzipierten Bild, das ich von Katrin Rönicke haben will… *seufzt sehr tief*

Außerdem hab ich mal wieder den Sexpodcast gehört, diesmal gab es den zweiten Teil um beliebte Sexstellungen und ich fand vorallem die Interviews mit den Jungs dazu sehr spannend. Hier und da geht mir die Infantilität der beiden Mädels ein wenig auf die Nerven, aber grundsätzlich gefällt mir ihr Anliegen, dass man über Sex eben auch mal reden dürfen sollte und das tun sie, nicht unangemessen, nicht platt, sondern wirklich interessant.

Gelesen

Ich hab „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ beendet und werde es rezensieren, sobald hier wieder das Internet funktioniert.

Als nächstes habe ich mir ein Jugendbuch aus dem Loewe Verlag gegriffen. „Nächster Halt: Dschihad!“ Da bin ich gespannt, wie es mir gefallen wird, ich befürchte ein paar sehr platte Klisches, lasse mich aber gerne überraschen.

Gegessen

Im Büro gab es am Dienstag Salatkind-Lieferungen. Sehr lecker diesmal mit Hirtenkäse und Hühnerbrust für mich.

Und der Mr. und ich waren im GinYuu in Bonn essen. Ich hatte fantastisches Sushi und der Herr zwei leider extrem kleine Burger. Dort muß man sich sein Essen übrigens nicht mehr selbst holen, sondern man bedient nun am Tisch. Auf der Terrasse saßen wir bei schönstem Sommerwetter wirklich gut, hat mir sehr gefallen, ich geh dort einfach gerne hin.

Unternommen

Gestern war World Wide Knit in Public Day und ich habe mich mit den Damen vom Roten Sofa zum Stricken getroffen, leider nicht in der Öffentlichkeit, sondern im Garten, war aber auch super.

Anschließend war ich noch auf einem Geburtstag und am Mittwoch hatte ich Stammtisch in der Geststätte Küpper.

Heute findet in Euskirchen der Wollmarkt statt, ich bin noch nicht sicher, ob ich es schaffe hin zu fahren… wünsche aber allen Ausstellern und Besuchern viel Spaß.

Gezockt

Ich spiele mich weiter durch Pillars of Eternity und bin weiterhin sehr angetan. Das macht richtig Spaß, ein schönes klassisches Rollenspiel, mit den positiven Dingen der heutigen Spiele und dem Gefühl der Alten.

Goodkarma

Mit meiner Facebookseite haben wir die 500 Likes erreicht, daher wird dort diese Woche noch das „Leon“-Kochbuch verlost.

4 Gedanken zu „An jedem verdammten Sonntag 11.06.2017

  1. Ich hoffe das die Telekom früh kommt und du nicht auch noch ewig warten muss. Allerdings habe ich herzhaft gelacht bei der Vorstellung wie du eine Stelle gesucht hast wo du einigermaßen guten Empfang hast…. 🙂 Wünsche dir trotz allem einen schönen Wochenanfang

  2. Das Buch mit der Omma muss ich auch unbedingt haben….habe die Buchvorstellung gehört und fand sie grandios. Ich bin auf deine Rezension gespannt! Kommt auf meinen Wunschzettel. LG Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s