Birthday Girl 

Haruki Murakami ist ja mein uneingeschränkter Liebling, der Gute kann sich schriftstellerisch so einiges leisten und ich bin immer glücklich mit seinen Texten. Bei Birthday Girl handelt es sich zum einen um eine Kurzgeschichte und zum anderen um einen kleinen Essay von Murakami, der sich Gedanken über Geburtstage macht.

Beides war auf die jeweils eigene Art spannend und interessant.

Birthday Girl regt die Fantasie an, läßt den Leser im Dunkeln tappen und sorgt dafür, dass man sich Gedanken über seine eigenen Wünsche und Ziele macht und was deren Erfüllung für einen bedeuten würde und ob diese wirklich so positiv sein wird.

Dabei wird man, wie üblich bei Murakami ziemlich gequält als Leser und letztlich am Ende mit seinen Überlegungen allein gelassen, wer so etwas nicht schätzt, sollte hier besser die Finger vom Büchlein lassen, wer aber solche kleinen Spielereien eines Autors zu schätzen weiß, der wird hier sehr viel zwischen den Zeilen finden.

Die Illustrationen von Kat Menschik tun ihr übriges dazu, dass man von diesem Buch wirklich anregend unterhalten wird und sich gerne auf Murakamis Überlegungen einläßt.

Natürlich ist man als schneller Leser sehr flott durch diesen kleinen Leseband durch, ich schätze aber auch die schöne und schnelle Unterhaltung hin und wieder und habe dieses kleine Büchlein wirklich sehr genossen.

 

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „Birthday Girl 

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 21.05.2017 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s