An jedem verdammten Sonntag 02.04.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke gerade noch am Frühlingsjäckchen Ärmel Nummer eins, irgendwie war diese Woche turbulenter als vorgesehen… aber so langsam kommt ein Ende in Sicht! Meinen Fortschritt seht ihr hier: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft. Keinen Stoff gekauft. Fast brav gewesen also, aber ein Buch gekauft: Kent Haruf „Unsere Seelen bei Nacht!“ Das wurde in der Buchhandlung Kayser so wunderschön vorgestellt, da konnte ich nicht anders und mußte es mitnehmen, obwohl ich mich eigentlich immer über die Preise bei Diogenes ärgere und deshalb eigentlich ein wenig bockig Diogenes Bücher ein kleines bißchen boykottiere. 20 Euro für ein schmales gebundenes Büchlein mit 208 Seiten, bin ich eigentlich sonst nur bereit bei sehr kleinen Verlagen zu bezahlen. Und zwar keines wegs, weil ich es nicht könnte, sondern eher aus Prinzip. Ihr seht, die Vorstellung muß mich tief beeindruckt haben.

Genäht

Ich habe nicht genäht. Aber ich plane gerade meinen Beitrag für den Jahressewalong von Fräulein An, da heißt es nämlich im April gut „beTucht“ und ich bin wirklich etwas ratlos, was ich da nähen werde. Einen Loop oder ein Tuch, einen Loop hab ich ja schon mal genäht: Klick! Ach, ich weiß nicht… mal sehen, was die ersten anderen so machen… Ansonsten reizt mich eventuell auch eine andere Interpretation, nämlich eben kein Tuch nähen, sondern aus Tuch nähen…. Wachstuch würde ja auch zum Thema passen… na mal sehen. Da denke ich noch drauf rum und überlege, welches Tuch sich da anböte und vorallem, wo ich es her bekomme. Andererseits habe ich ja noch dunkel grüne Gabardine hier liegen, das dürfte wohl unter den Begriff Tuch fallen… daraus einen Rock…. hm…

Entdeckt

Ich war auf der H & H und dort habe ich Releda von Snaply entdeckt. Das fühlte sich so fantastisch an, da werde ich zwingend irgendwas draus nähen müssen. Bisher bin ich noch nicht sicher. Die Haptik ist so fantastisch, eigentlich müßte da was anderes draus werden, als nur eine Tasche, aber es mangelt noch an Inspiration, aber irgendwas werde ich da schon finden. Wenn ihr Ideen habt oder etwas aus ReLeda gesehen habt, bitte Bescheid geben.

Naja

Pollen fliegen, normal macht mir das nichts aus, hier und da ein wenig Nasejucken, ein bißchen tränende Augen, nicht schlimm. Dieses Jahr habe ich allerdings Hustenanfälle, werde nachts wach, weil mein Hals sich anfühlt, als würde ihn wer zu halten. Scheint wohl tatsächlich die Allergie zu sein, in meiner Not hab ich mich nämlich am Asthma-Spray von Missjööh bedient und sofort war alles weg. Ich muß gestehen, da hab ich wenig Lust zu. Ich hatte als Kind ja schlimme Allergien und Asthma und dank einer sehr erfolgreichen Desensibilisierung ist das alles auf einem sehr erträglichen Maß angekommen, wenn das jetzt wieder kommt, dann mach ich nen Sitzstreik. Bäh…

Sportlich

Kein Sport. Ja, Bernd, das Muster bestätigt sich. Ich bin furchtbar faul.

Geguckt

Nix geguckt, wenn man sehr spät nach Hause kommt, will man nix mehr gucken.

Gehört

Gehört hab ich ne ganze Menge.

4 Folgen Dennis ruft an.

Eine Folge Knitmore Girls.

SWR 3 die größten Hits und ihre Geschichte haben sich mit Elten John und Candle in the wind und AC/DCs Highway to hell beschäftigt, da habe ich gerne zugehört.

Der Lila Podcast hatte eine schöne Folge in der es zum einen um den Pussyhat ging, Mädels den Pussyhat stricken ist ganz einfach, guckt: Klick! Außerdem um Aretha Franklin, die ich ja sehr beeindruckend finde und Judith Holofernes, die ich sehr schätze. Auch das witzige Schminkvideo, das ich letzte Woche schon unheimlich witzig fand wurde thematisiert. Das war ungewohnt locker und hat mir gefallen.

Außerdem mehrere Folgen von Stichtag bei WDR 2 das finde ich ab und an wirklich sehr interessant und es ist kurzweilig und flott gehört.

Außerdem habe ich einen sehr langen Podcast über Brot gehört der CRE Podcast bringt interessante Themen, leider in sehr langen Abständen. Der übers Brot war interessant und als Gast war der Plötzblogger da, dessen Blog lese ich wirklich gerne und hatte ihn irgendwie aus den Augen verloren, Danke fürs wieder erinnern und den guten Bericht über Brot.

Gelesen

Ich lese noch immer „Der Freund der Toten“ und finde es immer noch wunderbar, ich lese sogar extra langsam, weil es mir so gefällt. Die Sprache ist toll… aber eigentlich darf ich ja noch gar nichts sagen, also vergesst das ganz schnell wieder. 🙂

Gegessen

Wir waren zum einen im Bickendorfer Hof auf einer Feier und da gab es überraschend gutes Essen, kann man hingehen, wenn es einfach und lecker sein soll. Hat mir gefallen.

Zum anderen haben wir zweimal bei Salatkind bestellt, auch das war super, wie immer. Hier bin ich immer noch auf der Suche nach weiteren Lieferdiensten, die innerhalb Kölns Büroservice bieten… Her mit euren Vorschlägen.

Unternommen

Wir waren bei der Buchhandlung Kayser zum gemütlichen Abend bei Wein und Literatur. Sehr lecker, sehr schön gemacht.

Außerdem waren Feinmotorik und ich auf der H&H in Köln. Den Bericht dazu findet ihr hier: Klick!

Gezockt

Nur ein bißchen Clash Royal auf dem Handy, wie immer.

Goodkarma

Sammelbox für Tierfutter…. In nahezu jedem Supermarkt steht mittlerweile eine solche Sammelbox für Tierfutter, mit der man das nächstgelegene Tierheim unterstützen kann. Bei uns steht so eine Gitterbox am EDEKA und dort habe ich ein wenig Trockenfutter deponiert, das tue ich immer mal wieder, so eine Schachtel Brekkies oder Whiskas tut mir nicht weh, das sind ein paar Euro und zack hab ich ein gutes Gefühl und die Tierchen was zu futtern. Die wöchentlich gute Tat rasch erledigt.

2 Gedanken zu „An jedem verdammten Sonntag 02.04.2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s