Zwillingsvorbereitungen

Mein Schwesterchen geht gerade in die Endspurtphase der Zwillingsschwangerschaft über und ich hab daher am Wochenende mal ordentlich Gas beim zweiten Zwillingsdeckchen gegeben, schließlich sollten diese auch fertig sein, wenn die Zwerge dann auf die Welt kommen.


Das erste Deckchen ist bereits seit dem 27.Januar fertig und ich hatte es am 02. Januar angefangen.

Das Zweite hat dann auch genau einen Monat bis zur Fertigstellung gedauert, nämlich vom 27. Januar bis 27. Februar und ist mir gestern nach einem Icord-Krimi von den Nadeln geglitten. Icord find ich ja ganz fürchterlich, leider gefällt es mir als Abschluss einfach zu gut, so dass ich das immer wieder stricken muß. Furchtbar, ich weiß.

Gestrickt habe ich beide Deckchen aus je einer Wollmeise Pure und einem Strang Silk-Yak von Strickfuchs.

Die Wollmeisen hatte ich damals beim Ausflug von Feierabendfrickeleien, Feinmotorik und Frau Kowalski und mir zur Wollmeise ergattert. Die beiden Stränge Strickfuchs habe ich unabhängig voneinander einmal bei der Kreativmesse in Bad Godesberg und einmal beim Forum Lanarum in Frechen gekauft. Als sie dann in meinem Stash so zufällig alle nebeneinander lagen, war klar, die muß ich auch zusammen verstricken und was lag da näher als Deckchen für die Zwillinge.

Das Muster ist die Op-Art Blanket, das ist kostenlos, zwar nur auf Englisch, aber wirklich sehr simple zu stricken und der Effekt gefällt mir ausgesprochen gut.

Den Icord-Abschluss habe ich bei jedem Deckchen in der jeweils anderen Wollmeisenfarbe gemacht, so dass ein schöner Kontrast entsteht und man sieht, dass beide Deckchen zusammengehören. Die Größe habe ich so gestrickt, dass ich immer zwischendurch gewogen habe und wenn ich festgestellt habe, den nächsten Streifen schaffe ich nicht mehr aus Yak komplett, dann habe ich aufgehört.

Nach beiden Deckchen hab ich folgenden Verbrauch zu notieren:

Strickfuchs Yak grün                      77 g

Strickfuchs Yak lila                         92g

Wollmeise Pfefferminzprinz      118 g

Wollmeise Fliederbusch             107 g

Beide Deckchen haben eine Kantenlänge von etwa 90 cm. Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 3, zuerst auf dem Nadelspiel und dann auf der langen Rundstricknadel. (Das Nadelspiel ist ein Bambusspiel von Knitpro und die Rundstricknadel wie üblich von HiyaHiya) Der unterschiedliche Verbrauch kommt dadurch zu stande, dass ich beim lila Deckchen mit den Reihenzahlen durcheinander gekommen bin und nicht kontinuierlich um eine Reihe nach zwei Farbwechseln verbreitert habe, sondern in den letzten Runden irgendwo zwei Reihen verbreitert habe. Das war aber wirklich eher unabsichtlich und es fällt optisch nicht auf, daher hab ich es so gelassen.

Vor dem Spannen sahen die Deckchen so aus und natürlich war Frau Katze wie immer äußerst hilfreich…

Aus den Resten versuch ich jetzt noch Babymützchen zu zaubern, das hab ich ja noch nie gemacht, mal sehen, wie das klappt und da das ja recht schnell gehen dürfte, fange ich am Wochenende dann mit dem Frühlingsjäckchen an. Ein Mützchen hab ich gestern noch angeschlagen. Es wird das „Norwegian Sweet Baby Cap“ und hier seht ihr schon mal den Anfang.

Mit meinen Deckchen hopse ich zum Creadienstag, den Dienstagsdingen und zu Handmade on Tuesday und natürlich zu auf den Nadeln bei Maschenfein.

Merken

2 Gedanken zu „Zwillingsvorbereitungen

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 05.03.2017 | jetztkochtsieauchnoch

  2. Pingback: Die Zwillinge sind da… | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s