An jedem verdammten Sonntag 25.12. 2016

Strickstrickhurra

Ich bin bei meinem Shockwaves jetzt am Ende von Farbe zwei angekommen, heute wird Farbe drei an der Party teilnehmen und der Streifenteil von Farbe zwei und drei beginnt. Das Ganze geht echt zügig. Die Ladies Hoppenstedt und Feinmotorik sind mit ihren ja schon fertig und ich befürchte Frau Feierabendfrickeleien ist auch im Endspurt… Allerdings vermute ich Frau Kowalski mit mir gleich auf… wie sieht es aus Ladies? Was macht der Shockwaves KAL?

Garnkäufe / Stoffkäufe

Es ist doch immer das gleiche, die 15% Aktion von Lanade erwischt mich immer wieder. Seufz. Diesmal hat aber Frau Feinmotorik bestellt und ich hab mich bloß dran gehängt. Es gab 5 Mal Chunky in einem tollen braunorangegold Farbton für dieses Westchen hier: Klick

Außerdem ein tolles dunkles Grün (Olive) und ein dunkles Blau (Paris at Night) für Mützchen und Stirnband. Die Rabattaktion für die Malabrigo Chunky geht noch bis zum 30.11.2016.

Genäht

Nix genäht, dabei wollte ich eigentlich Genähtes zu Weihnachten verschenken, aber ich hab diese Woche mal wieder mehr gearbeitet, als der Freizeitgestaltung gut tut und war auch noch zwei Tage auf Dienstreise im Süden Deutschlands unterwegs, da schafft man nix.

Entdeckt

Dank der Maschenprobenuschi sind wir alle ein wenig infiziert worden und haben Bommelbestellungen gemacht. Diese wurden trotz Weihnachtszeit ruckzuck geliefert und bei mir lag ein feiner Weihnachtsgruß bei und außerdem ein Schlüsselanhängerbommel. Bestellt haben wir Puschel-Bommeln bei Edelmützen. Dort gibt es zertifizierte Webpelzbommeln, also definitiv kein Leid für Tiere und die Bommeln sehen toll aus, haben schöne bunte Farben und fühlen sich wirklich weich und nicht nach Plastik an. Außerdem gibt es dort Bommelstopper, sehr praktische kleine Plastikteile, die den Bommel in der Mütze an Ort und Stelle halten.

Außerdem hab ich nun Apple Music und obwohl ich ja wirklich selten einfach nur Music höre, bin ich hingerissen von den Playlists und Möglichkeiten. Das ist super und Dank der Telekom hab ich das erstmal ein paar Monate kostenlos, bin mir aber jetzt schon sicher, dass ich auch die knapp 10 Euro monatlich investieren werde. Denn eine CD kauf ich monatlich schon und die kann ich mir jetzt ja dann runterladen.

Naja

Wenig Zeit, viel Chaos, immerhin geht das Internet wieder astrein und die Telekom hat sich wirklich ins Zeug gelegt, das wieder gut zu machen. Außerdem hab ich nun einen LTE-Surfstick und schnelleres Internet zu Hause, wozu so eine Störung alles gut ist. Danke an dieser Stelle mal kurz an alle Telekommitarbeiter, die an der Behebung beteiligt waren und besonders an den Weihnachtsengel ;).

Sportlich

Kaum Sport, nicht mal mein Runtastic-Workout hab ich geschafft, eigentlich bin ich immer nur tot ins Bett gefallen. Leider.

Geguckt

Auch hierfür war keine Zeit, während um mich rum alle Kevin allein zuhause und Tatsächlich Liebe guckten, hab ich gearbeitet. Allerdings sieht es tatsächlich so aus, als hätte ich den zweiten Weihnachtstag komplett für mich, daher die Frage, was sind eure absoluten Weihnachtsfilme? Was müßt ihr unbedingt gucken? Bei mir gibt es wie jedes Jahr „Anna„.

Gehört

Gehört habe ich tatsächlich relativ viel.

Zum Einen bin ich bei den Knitmore Girls endlich wieder auf aktuellem Stand und kann somit jede Woche mit einer Folge Knitmores beginnen.

Außerdem gab es beim Buddler die Folge zu Archäologie bei Star Trek und das Halloweenspecial von 2013. Beides sehr unterhaltsam und schön nerdig. Genau mein Fall.

Bei SWR 3 hab ich außerdem die größten Hits und ihre Geschichte gehört und zwar zu Tracy Chapmans Fast Car und Cynd Laupers Time after Time. Diese kurzen Folgen zur Musikgeschichte gefallen mir immer wieder gut und sind schöne kleine Lückenfüller.

Dann gab es eine Folge creative.mother.thinking auf die Ohren. Allerdings hab ich die vorm Schlafen gehen gehört und bin leider echt eingeschlafen, weil so müde und kann daher nur wenig berichten, außer sie hat eine wirklich schöne Stimme. Ich werde mir die Folge also nochmal anhören müssen.

Außerdem gab es mehrere Folgen „Stay forever„, ich hole dort also auf und freue mich wirklich immer über die Erinnerungen, die wach gerufen werden. Diesmal gab es eine Folge über Adventures bei Kickstarter, was mich dazu bewegt hat, dort nochmal reinzuschauen und nach publizierten Spielen zu gucken. War recht spannend… Klick! Außerdem eine Folge über ein Spiel, von dem ich bis zu dieser Folge nicht wußte, wie es hieß, das ich aber geliebt und gehasst habe. „The Lost Files of Sherlock Holmes“
Ich wußte zwar noch, dass es sich um Sherlock handelte, aber nicht mehr den genauen Namen. Dieses Spiel hat mich damals, ich werde soe 13 der 14 gewesen sein, wirklich fast in den Wahnsinn getrieben und nein, da hatte ich noch kein Internet und keine Möglichkeit mal eben zu googlen, was mit diesem dummen Kreisel denn zu tun sei, ich habe mit einer handgeschriebenen und weitergereichten Komplettlösung vor dem Rechner gesessen und bin trotzdem verzweifelt. Es war so toll, danke für die Erinnerung daran.

Gelesen

Ich habe endlich die Primaten der Park Avenue beendet. Rezension folgt…

Gegessen

Wir waren in Stuttgart im „Il Pomodoro“ am Wilhelmsplatz, eigentlich mehr weil wir unwahrscheinlichen Hunger hatten und es das nächste Restaurant mit Platz für uns war und wurden überrascht. Es war wirklich super lecker, nett und gemütlich. Die Preise waren angemessen und der Wein wirklich gut. Hat mir gut gefallen.

Außerdem ein großes Lob an die Bardame des Stuttgarter Stäffele. Das Stäffele hatte eigentlich bereits geschlossen, als wir ankamen und sie räumte noch auf, als wir durch die Tür purzelten. Sehr freundlich hat sei uns noch zwei Getränke „erlaubt“. Die sehr gute Auswahl an Likör/Schnaps hat mir extrem gut gefallen und ich habe direkt online, den fantastischen Alt Enderle Nussler bestellt. Der war einfach nur super lecker. Sollten wir nochmal in Stuttgart sein, wird das Stäffele auf jeden Fall eine Station. Das hat mir super gut gefallen.

Nachdem Stäffele trieb es uns dann in Richtung Hotel und an der „Roten Kapelle“ vorbei, die noch geöffnet hatte, dort dann also ebenfalls noch kurz eingekehrt und ein Getränk zu sich genommen. Auch hier trotz der späten Stunde alle sehr freundlich und obwohl das Lokal ja eher hip und stylish ist, gab es das Bier in Flaschen, sehr grandios, das gefiel mir. (Ingwertee war auch sehr fein!!)

Unternommen

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt war ebenfalls sehenswert und hübsch, der Glühwein etwas erschwinglicher als in Köln, dafür in weniger hübschen Glastassen ohne Weihnachtsmotiv. Die Auswahl angebrannten Mandeln ist dafür definitiv in Stuttgart besser, da gab es unwahrscheinlich viele unterschiedliche gebrannte Nusssorten und es war nicht so voll. Gut, das könnte auch am Anschlag in Berlin gelegen haben, aber ich hoffe einfach mal, dass sich davon niemand einschüchtern oder Angst machen läßt.

Übernachtet haben wir im Hotel Central Classic, das ich für eine günstige Kurzreise wirklich empfehlen kann. Einfache Zimmerausstattung, aber sehr sauber und ordentlich. Mein Einzel-Zimmer war für einen längeren Aufenthalt etwas klein, aber für wenige Tage absolut ausreichend. WLAN war sehr gut und einfach zu verbinden, die Lage ist absolut zentral und alles kann gut erreicht werden. Einen Parkplatz haben wir etwa 100 m entfernt gefunden. Das Frühstücksbüffet hat mich dann wirklich überrascht. Das war sehr gut und auf Wunsch gab es auch noch Rührei, Spiegelei oder pochiertes Ei. Frisches Obst und Gemüse, Joghurts, stand bereit, eine gute Auswahl an Tees und Kaffeezubereitungen, verschiedene Säfte und eine sehr große Auswahl an Aufschnitt. Da hab ich in manch großem Hotel schon deutlich schlechter gegessen. Die Hotelangestellten waren alle sehr freundlich und zuvorkommend. Kann man uneingeschränkt empfehlen.

Gezockt

Nur ein wenig Clash Royal, da finden zur Zeit Herausforderungen statt und natürlich mache ich da mit…

Außerdem in Stuttgart ein wenig Pokemon Go, aber irgendwie finde ich in letzter Zeit weniger Pokemon, egal wie viel ich laufe… sehr schade, so wird es langweilig.

GOODKARMA! (< Neue Rubrik)

Ich dachte, ich könnte hier die kleinen Dinge posten, die ich gutes für mein Karma getan habe, zur Inspiration und zum Nachmachen für andere. Ich spende relativ häufig Geld an Organisationen, die ich für spendenwürdig halte und deren Arbeit ich schätze. Über das Jahr hinweg ist das bei mir vergleichsweise viel Geld, mir ist bewußt, dass sich das nicht jeder leisten kann, aber auch kleine Beträge oder auch kleine Taten helfen und können ein kleines bißchen die Welt verändern. Unter dem Motto „Let’s make a change“ hat Mairlynd heute ihren Spendenaufruf für Ärzte ohne Grenzen gestartet. Knitters for doctors without borders. Als Spendenziel hat sie sich und uns 10.000 gesetzt und geht mit gutem Beispiel voran und hat bereits 1000 Euro gespendet. Einige haben bereits nachgezogen und es ist schon jetzt eine tolle Summe zusammen gekommen. Ich habe mich gerne ebenfalls beteiligt. Wie sieht es mit euch aus? Noch ein paar Euro für eine gute Tat übrig? Die Spende ist mit Paypal mit wenigen Klicks erledigt und Ärzte ohne Grenzen tun einen wirklich grandios guten Job und verdienen jede Unterstützung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s