Bildatlas Aachen und Eifel

unbenannt

Ich stamme aus der Region (Broichweiden) und wohne mittlerweile nahe des Ahrtals und war sehr interessiert, wie genau die Eifel und Aachen im Bildatlas präsentiert werden.
Die optische Aufmachung mit einer der typischen hohen Hecken, die es in der Eifelregion gibt, vor dem Haus gefällt mir sehr gut und ist aus meiner Sicht passend.
Unterteilt ist der Atlas in die Teile Aachen, Nordeifel, Ahrtal – Osteifel, Vulkaneifel, Südeifel.

Zu Beginn gibt es einen Abschnitt, in dem die Topziele genannt werden, hier finden sich alle von mir erwarteten Dinge, der Aachener Dom natürlich, Monschau, Burg Eltz, das Freilichtmuseum Kommern oder die Dauner Mare. Dann folgen einige Seiten mit schönen Fotos und Impressionen aus der Region Aachen, die zeigen, wie vielfältig die Landschaft und das Stadtbild sind.

Es gibt einen für mich sehr gelungenen Artikel zu den schönsten Badestellen der Eifel, allerdings fehlten mir hier ein paar Insidertipps, bzw. den Blausteinsee oder die Steinbachtalsperre habe ich wirklich vermisst. Allerdings ist das ja auch ein wenig Geschmackssache.

Der Teil, der sich auf Aachen bezieht ist informativ und unterhaltsam gestaltet und läßt sich sehr gut lesen. Natürlich wird hier auch der geschichtliche Hintergrund von Aachen und dem Bezug zu Karl dem Großen intensiv, aber eben nicht langatmig beleuchtet.
In kleinen Informationskästchen werden immer mal wieder nette Wissenshinweise eingestreut, beispielsweise über die Aachener Printen.
Sehr gut fand ich den zweiseitigen Bericht über die 10 Landgasthöfe, von denen mir zwar 5 bekannt waren und auch sehr geschätzt sind, aber der eben auch für mich als alteingesessenes „Öscher Mädschen“ noch Neuigkeiten bot.
Besonders empfehlen möchte ich hier das Schnabuleum in der Senfmühle Monschau, am Wochenende zwar sehr voll und etwas überlaufen, aber auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man wirkliche Hausmannskost auf gutem Niveau und schöner Umgebung essen will.

Im Bereich Infos und Empfehlungen findet sich eine Umgebungskarte und diverse Informationen, die einem Reiseführer ähnlich aufgearbeitet sind. Hier habe ich nichts vermisst und fühlte mich umfassend informiert.
Schön fand ich hier den Hinweis auf die Route Charlemagne, einen schönen Stadtspaziergang mit historischem Hintergrund.

Im nächsten Abschnitt findet die Nordeifel Erwähnung, das hohe Venn ist mit wirklich tollen Bildern vertreten und obwohl ich wirklich nicht gerne Wandere oder Spazieren gehe, lege ich wirklich jedem einen Vennspaziergang ans Herz. Speziell im Herbst ist das einfach wunderschön.
Monschau nimmt hier natürlich einen zentralen Punkt ein, aber hier gehen die Informationen auch über die normalen touristischen Eckdaten hinaus und sind mit viel Herz erwähnt und bebildert. Das gefällt mir wirklich gut, vorallem, weil ich Monschau trotz der vielen Touristen sehr schätze.
Bei den Topatraktionen hatte ich den Wildpark Hellenthal vermisst, hier wird er dann aber auch erwähnt und ist mit einem wunderschönen Greifvogelbild vertreten. Als Schulkind habe ich schon Ausflüge dorthin gemacht und auch jetzt als Erwachsene ist Hellenthal immer wieder schön. Auch der Bericht zu den Ritterspielen auf Burg Satzvey ist schön bebildert und macht Lust auf einen Besuch, den ich vor allem zu Weihnachten zum Weihnachtsmarkt oder zu Halloween empfehlen kann.

Zusätzlich gibt es einen aus meiner Sicht sehr interessanten Artikel zum Thema des nationalsozialistischen Erbes der Region, der für mich viele Informationen barg, die mir so nicht bekannt waren.
Neben Kultur, Geschichte und Natur werden aber auch Hinweise für Sport und Unterhaltung gegeben.

Der Teil zur Osteifel bezieht sich natürlich auch auf den Weinanbau und das Kloster Maria Laach, ich gebe zu das Kloster tatsächlich immer nur im Vorbeifahren wahrgenommen zu haben und hege nun den festen Vorsatz, es einmal wirklich zu besuchen.
Obwohl ich hier wohne, war mir tatsächlich nicht bewußt, wie viele kleinere Burgen und Wehrtürme es neben der allseits bekannten Burgen Satzvey und Eltz noch gibt, das fand ich gut herausgestellt und schön bebildert.

Ich mag das Wandern auf Traumpfaden und obwohl ich sonst eher nicht fürs Wandern zu haben bin, haben es mir diese Routen meist angetan. Hier gibt es einen langen Artikel dazu mit Tipps, Empfehlungen und Informationen. Sehr lesenswert und gelungen.
Seit das Wandern hip ist, gibt es auch noch weitere Arten des stilvollen durch die Gegendlaufens. 7 spezielle Wanderwege und Steige werden auf einer Doppelseite vorgestellt.
Besonders ans Herz legen möchte ich da jedem den Rotweinwanderweg, am Besten im Spätsommer oder im Frühherbst. Schön ist auch der Eifelkrimiwanderweg…

Neben den von mir genannten Texten gibt es noch weitere, die sich mit Natur und Kultur in der Region auseinander setzen, der Bildatlas ist also durchaus nicht nur bebildert, sondern eben auch mit schönen Essays versehen.
Wenn man bei all der Natur an die Eifel denkt, darf allerdings auch der Nurburgring nicht fehlen, ein kritischer und interessanter Artikel zur Zukunft der „Grünen Hölle“ ist im Bildatlas ebenfalls vorhanden und hat mir ausgesprochen gut gefallen.

In der Eifel wird aber ja nicht nur Wein angebaut, sondern eben auch Bier gebraut und so gibt es natürlich auch Informationen zum allseitsbeliebten „Bitburger“, allerdings dankenswerter Weise ohne dabei zu sehr Produktplacement zu betreiben und zu werbeartig zu sein.

Ich schätze die Bildatlanten von Dumont ja wirklich sehr und mir gefallen die Hefte vorallem, weil sie zwar einen gewissen Reiseführer Charakter haben, aber dennoch sehr hochwertig wirken und auch als Coffeetablebooks eine gute Figur machen, das ist Unterhaltung und Information auf hohem Niveau. Ich persönlich finde, dass sich die Bildatlanten auch sehr gut als Mitbringsel oder kleines Geschenk eignen und das auch durchaus für Bewohner der jeweiligen Region, denn wie ich bei diesem feststellen durfte, obwohl ich nun Jahrzehnte lang in Aachen, Eifel und Umgebung gewohnt habe, konnte ich durchaus Neues erfahren und entdecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s