Der Matschanzug!

Ich habe vor einiger Zeit beim „Steinernen Faden“ den Wintersuit von Kid5 gesehen udn fand ihn einfach super. Total hübsch, praktisch und er wirkte durchaus nicht zu schwer für meine Nähkünste.

img_25831

Ich habe mir also bei Alles für Selbermacher Softshell, Bündchen, Jerseyschrägband und Reißverschluss bestellt und für den Neffen losgenäht. (Kosten liegen mit Anleitung und Stoffe und co deutlich unterhalb der Kosten für einen gekauften Marken-Softshellanzug!)

Ich habe in 86 genäht und ich habe deutlich weniger Stoff als angegeben benötigt. Etwas weniger als 1m x 150cm. Ich bin aber mittlerweile auch ganz gut im Zuschneiden und hab diesmal sogar alle Walfische in die richtige Richtung schwimmen lassen.

Da er den Anzug über den normalen Klamotten tragen soll, habe ich auf eine zusätzliche Fütterung mit Jersey oder Sweat verzichtet.

img_25771

Reißverschluss und Kapuze hab ich mit rotem Jersey-Schrägband (leicht elastisch) eingefaßt. Die Bündchen an den Füßen habe ich etwas weiter gemacht, damit sie auch über Schuhe oder Stiefelchen gezogen werden können.

img_25851

Ich persönlich finde er fällt etwas groß aus, was aber ja nicht unbedingt schlecht ist, da man so eben normale Kleidung drunter anziehen kann und das Kind viel Platz zum Toben und Spielen hat.

Ich habe zum ersten Mal Softshell verarbeitet, zum ersten Mal mit Schrägband genäht und zum ersten Mal einen Reißverschuß in Kleidung genäht. Das war etwas viel erstes Mal und er ist nicht gänzlich perfekt geworden. Vorallem das Schrägband in Verbindung mit dem etwas rutschigen Softshell hat mich beim Reißverschluss an den Rand der Verzweiflung gebracht (Siehe Fotos), weshalb die Nähte nicht überall so gerade und schön sind, wie ich sie gerne hätte. Aber es hält, ist stabil und tragbar, darauf kommt es an und ich hatte wirklich keine Lust mehr, es nochmal aufzumachen.

img_25871img_25861

Vorallem zu Beginn hatte ich Probleme, dass Schrägband und Softshell von der Maschine nicht so richtig gut transportiert wurden, hat da jemand nen Tipp? Ich hab schon ein Stoffstückchen vorne angelegt, trotzdem ging das nicht so richtig toll.

Der Schnitt ist wirklich gut zu nähen. Die reich bebilderte Anleitung läßt keine Fragen offen und ich nähe ja wirklich erst seit einigen Monaten und hatte hier keinerlei Verständnis Probleme. Einzig Schrägband und Softshell waren für mich eine kleine Herausforderung, vorallem weil ich wohl zu denen gehöre die auch mal kräftiger ziehen und ich dann mehrmals alles unterm Nähfüßchen rausgezuppelt hatte.

Also nichts für absolute Anfänger, aber durchaus für ambitionierte Anfänger, die schon mal Klamotte genäht haben.

Tragefotos wird es geben wenn Zwergnase das Teilchen hat, wenn Frau Katze das Ding wieder rausrückt, gerade hat sie ihren Al Capone Blick drauf und ich trau mich nicht recht, ihn ihr zu entreißen…

img_25821

Der Beitrag hopst zu Kiddikram und Made4 Boys.

Merken

3 Gedanken zu „Der Matschanzug!

  1. Pingback: Mia – eine Grenzerfahrung… | jetzt kocht sie auch noch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s