Dumont Bildatlas Rom

Seit Jahren möchte ich nach Rom, nächstes Jahr, wird es soweit sein.
Zur Einstimmung habe ich mich bereits mit Reiseführern und Bildbänden eingedeckt, wie man das als buchaffiner Mensch nun mal so tut.
Vom Dumont Verlag habe habe ich freundlicherweise verschiedene Bildatlanten als Rezensionsexemplare erhalten, unter anderem Rom.
Zunächst, die Bildatlanten habe den Charakter hochwertiger Zeitschriften. Er eignet sich als Coffeetable Book, aber eher nicht als Reiseführer für unterwegs, da er recht groß und wenig handlich ist.
Zur Einstimmung auf die Reise und zur Information bereits zuhause ist er aber grandios.
Mit starken und ausdrucksintensiven Bildern wird hier auf 120 Seiten ein sehr guter Überblick über Rom geschaffen. Es beginnt mit einer Übersichtskarte nd den Topzielen in Rom. Hier finden sich Pantehon, Colosseo, die Engelsburg und weitere bekannte Touristenattraktionen. Hier fand sich für mich keine große Überraschung, aber es fehlte auch nichts, was ich mir noch gewünscht hätte.
Toll fand ich die Übersicht über grüne Oasen, ich liebe es in fremden Städten, Parks und Gärten zu erkunden, hier bekomme ich 8 tolle Vorschläge geliefert, deren Bilder bereits erahnen lassen, dass sich der Besuch lohnt.
Interessant und durchaus lesenswert fand ich auch die Essays, welche alle schön bebildert sind und sich gut lesen lassen und dabei informativ sind. Das eignet sich dann durchaus auch wieder als Reiselektüre für unterwegs.
Vorschläge für Märkte und Kunst und Kultur, finden sich ebenfalls in ausreichender Menge. Spannend fand ich auch den Text über Fashion in Rom, Boutiquen und die Unterschiede zwischen Rom und Mailand.
In kleinen Kästchen finden sich zusätzlich Hinweise für Aktive, Sportempfehlungen und Ideen. Im zweiten Teil hat er Atlas dann eher Reiseführercharakter, doch auch das gefällt mir gut. Hinweise für Aktivitäten, Kulturereignisse, Restaurants und Hotels.
Natürlich kommt auch die Kulinarik bei den Texten und Empfehlungen nicht zu kurz und hier fand sich dann so manche Perle, die mir noch nicht bekannt war und es sehr rasch auf unsere Liste der zu besuchenden Dinge schaffte. Der Vatikan bekommt einen eigenen Abschnitt, wird vorgestellt, bebildert dargestellt und empfohlen. Das war sehr informativ, allerdings auch sehr reduziert.

Für Eisliebhaber gibt es dann noch eine Rangliste der besten Eisdielen Roms, die wir hoffentlich alle besuchen werden. Ich liebe Eis!!

Der Bildatlas ersetzt sicher keinen Reiseführer, bietet jedoch weitreichende Informationen und Vorschläge, was man tun könnte, was man besuchen sollte und sehr viele Hinweise für Aktivitäten, die man nicht wirklich in jedem Reiseführer findet.
Mir hat die Lektüre viel Spaß gemacht und mich schön in meine Reiselust eingestimmt. Von mir aus könnte es jetzt schon losgehen.

3 Gedanken zu „Dumont Bildatlas Rom

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 04.09.2016 | jetzt kocht sie auch noch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s