Kääääse!

Ich bin ja Käseliebhaber. Da hält mich auch meine leichte Laktoseproblematik nicht von ab. Ich liebe Käse und ich werde nicht auf Käse verzichten. NIE! Und ja, es gibt tolle Ersatzkäsesachen, aber nichts geht über echten wirklichen tollen echten Käääääse!

IMG_5995

Nun gibt es bei unserem EDEKA seit einiger Zeit an der Käsetheke, bei der ich häufiger und heftiger Kunde bin, eingelegten Saint Albray zu kaufen. Es hat zwei Einkäufe gedauert, bis ich mich getraut hab und nun bin ich süchtig. Leider ist der Käse eingelegt wirklich nicht erschwinglich. Letztes Mal hab ich für zwei „Happs-schon-sind-sie-weg“-Scheibchen 6 Euro bezahlt. Grundsätzlich rechne ich sowas nicht nach und zahle für gutes Essen auch gerne mehr Geld, aber wenn ich etwas rasch nachmachen kann und so spare, warum nicht.

Also kurz analysiert was drin ist und selbstgemacht.

IMG_5987

Eine Ecke Saint Albray gekauft (3 Euro etwa), 3 Frühlingszwiebeln und das gute Olivenöl von der Fattoria la Vialla genommen. Etwas Pfeffer, Lavendelblüten, Thymian und etwas Rauchsalz. Fertig!

IMG_5992

Ich hab den Saint Albray in kleine mundgerechte Stückchen geschnitten und die Frühlingszwiebeln in kleine feine Ringe. Man kann sicherlich auch anderes Öl nehmen, ich finde es mit richtig gutem Olivenöl aber am Leckersten.

IMG_5986

Beim Pfeffer gebe ich ein wenig gemahlenen Pfeffer dazu und ein paar Pfefferkörner für die Optik. Ich hab indischen Rosenpfeffer genommen, es eignet sich aber jeder, der nicht zu scharf ist. Außerdem habe ich ein paar Lavendelblüten und etwas Thymian drunter gemischt, das macht den Geschmack nochmal interessanter. Hier kann man je nach Gusto reinrühren, was Spaß macht und schmeckt.

IMG_5988

Und ruckzuck hat man ein schönes Abendbrot. Frisches Baguette dazu oder ein feines Brötchen.

Lecker!

IMG_5999

2 Gedanken zu „Kääääse!

  1. Pingback: Bonner Linktipps des Sonntags: Intel, Energie, Käse, Maibäume aus Nuss und Basteln - Bundesstadt.com

  2. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 04.09.2016 | jetzt kocht sie auch noch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s