Dumont Reisehandbuch – Finnland

Unbenannt

Die DuMont Reise-Handbücher sind mir bereits seit längerem bekannt und ich schätze sie sehr, weil sie meist sehr gute Informationen, aber eben auch guten Lesestoff für die Reisebieten. Sie gehen über die normale Infosammlung eines Reiseführers meist hinaus und bieten mir persönlich ein bisschen mehr.

Das Reise-Handbuch Finnland habe ich in den letzten Tagen gelesen und genutzt, um eine Entscheidung zu treffen, welches der skandinavischen Länder wir in naher Zukunft bereisen wollen, da sind wir nämlich ein wenig unentschlossen. Sicher ist, dass es nach Skandinavien/Baltikum gehen wird, aber wohin genau, das ist noch in der Schwebe. Aus diesem Grund hab ich mir verschiedene Informationsbücher zu Finnland, Schweden, Dänemark, Lettland, Litauen, Estland, Norwegen besorgt und mich inspirieren lassen, was mich am meisten reizt.
Durch das Reise-Handbuch ist Finnland in jedem Fall ein gutes Stück nach vorne auf der Reiserangliste gerutscht, war es doch zuvor das Land, von dem ich zugegeben am wenigsten wusste.

Das Reisehandbuch ist natürlich auch als klassischer Reiseführer zu nutzen. Im vorderen Einband befindet sich eine übersichtliche und gut lesbare Klappkarte, im hinteren Einband klebt eine ablösbare Faltkarte mit Detailkarte, Register und Entfernungstabelle, die einem auf Reisen sicher auch als Reiseplan gute Dienste leisten wird.

Das gesamte Buch ist reich bebildert und mit wirklich schönen Bildern versehen, man kann sich so ein gutes Bild machen, hat aber noch ausreichend Raum, um die Beschreibungen mit eigenen Vorstellungen und später dann Erlebnissen zu füllen. Zu überladene Reiseführer mit zu vielen Bildern und zu wenig Text behagen mir in der Regel nicht. Dieser findet ein gutes Mittelmaß zwischen beidem.

Die Aufteilung des Buches ist sinnvoll gehalten zunächst gibt es einen Abschnitt mit wissenswerten Texten zu Finnland, Geschichte, Wirtschaft, Natur, Gesellschaft, Kultur, Essen und Trinken. Besonders den Abschnitt über die finnische Küche fand ich da ausgesprochen interessant. Schließlich kommt man damit hier eher selten in Berührung, wann geht man schon mal finnisch essen?

Der nächste Abschnitt Wissenswertes für die Reise ist zur Reiseplanung aus meiner Sicht unverzichtbar. Auch hier findet sich die für mich mittlerweile elementar wichtige Seite, auf der ich weiterführende Links und Hinweise auf Blogs oder Infoseiten im Netz finde. Dieser Punkt gehört für mich zu einem guten Reiseführer mittlerweile absolut dazu, hier ist diese Übersicht wirklich sehr informativ und auch die Hinweise auf Reiselektüre fand ich sehr treffend, wenn ich auch Arto Paasilinna bereits kannte und als Autoren sehr schätze, wegen seines wunderschönen humorigen Schreibstils.

Im weiteren Folgen Hinweise für die Reise- und Routenplanung, die ich als sehr hilfreich für jemanden, der Finnland wirklich gar nicht kennt empfunden habe. Auch gibt es wie üblich Tipps zu sportlichen Aktivitäten, Anreise, Unterkunft, Einkaufen, Ausgehen, etc. Aber auch ein kurzes aber sehr gutes Kapitel zur Reisekasse und der Kostenplanung, was ich gerade in Ländern, die mir unbekannter sind immer zur Einschätzung hilfreich finde.

Im Abschnitt „Gut zu wissen“ finden sich darüber hinausgehende grundlegende Informationen, die eine Planung und auch die Reise erleichtern.
Ein kurzer Sprachführer, Hinweise zu Kommunikationsmöglichkeiten, Sicherheit und Ausrüstung dürfen hier nicht fehlen und sind sehr übersichtlich strukturiert und klar verständlich formuliert.

Dann folgt der eigentliche Reiseteil.
Dieser ist in 5 übersichtliche Kapitel gegliedert.
Helsinki und Südfinnland
Westfinnland
Finnische Seenplatte
Kainuu und Nordkarelien
Lappland

Diese Kapitel sind zum größten Teil mit sehr guten Karten versehen und bieten sehr gute Hinweise zu den jeweiligen geografischen Ecken Finnlands. Ich fand vorallem Kainuu und Nordkarelien informativ, hatte ich hiervon doch noch nie etwas gehört, bzw. konnte mir wenig darunter vorstellen. Jedes der Kapitel beginnt mit “ Auf einen Blick“, hier werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Zwischenziele vorgestellt, was mir immer sehr gut hilft, mich zu orientieren und zu entscheiden, welche Ziele ich in meine Planung einbeziehen möchte.
So ein kurzer Überblick gefällt mir, wenn dann weitergehende Informationen im weiteren Verlauf folgen, was hier eindeutig der Fall ist.
Grundsätzlich sind die Texte sehr informativ, aber trotzdem noch gut lesbar und unterhaltsam. Vorallem die immer mal zwischengeschobenen Themen-Texte eigenen sich auch sehr gut als Lektüre zur Reisevorbereitung oder auch während der Reise.

Grundsätzlich Hat mir das Reisehandbuch sehr gut gefallen. Dazu kommt, dass es wirklich robust und stabil ist und auch unterwegs gut zu transportieren sein wird. Die Größe ist handlich und nicht zu schwer.

Mir hat das Reise-Handbuch wirklich viele Informationen über ein mir bislang noch unbekanntes Reiseziel geboten und mich aus meiner Sicht sehr gut auf unsere Reise vorbereitet.

(Diese Bewertung wird ergänzt und verändert werden, wenn wir dann tatsächlich in Finnland waren und die Informationen mit der Realität abgleichen konnten.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s