Yvette van Boven – Home Baked

Ihr wißt ja bereits, dass ich ein großer Fan von Yvette van Bovens Kochbüchern bin.

Das seht ihr auch in den alten Blogposts: Klick!     Klick!    Klick!

Da war es natürlich keine Frage, dass auch das Backbuch „Home Baked“ sofort von mir auf Herz und Nieren geprüft wurde.

IMG_4919

Ergebnis der Prüfung: ES IST TOLL! Es ist wundervoll! Toll!

Die Bilder sind wunderschön, wie immer, die Rezepte einfach und gut strukturiert. Die Erklärungen umfassend und auch für totale Back-Anfänger absolut geeignet.

IMG_4921

Von den Süßkartoffelzimtschnecken, über Pilztort, bis zu Buttergaletten ist für jeden was dabei. Süß, Herzhaft, deftig, fettig, glutenfrei, vegan… alles was das Bäckerherz begehrt.

Ich habe sofort die Süßkartoffelzimtschnecken nachbacken müssen und das Pide und den Schokokuchen mit Pekanüssen. Alles war ein absoluter Traum, beim Pide sind zusätzlich noch weitere Varianten für die Füllung dabei. Sehr cool.

IMG_4923

Und was mich bei Yvette van Boven immer begeistert, sind die Fotos, wirklich, die sind realitätsnah, da wird nichts geschönt, nichts gepinselt, die Leckereien sehen so aus, wie sie auch bei mir aussehen, ein bißchen schief, ein wenig unperfekt, trotzdem köstlich.

Toll ist auch die Anleitung zur Zubereitung eines Sauerteigstarters. An Sauerteigbrot hab ich mich bislang noch nicht richtig rangewagt, mit dieser leichtverständlichen und guten Schritt für Schritt Anleitung über mehrere Tage, werde ich aber auch das in Angriff nehmen.

IMG_4924

Da ich in den letzten Wochen wenig zu Hause und viel dienstlich unterwegs war, habe ich leider nur Fotos von meinen Zimtschnecken für euch und die sind auch noch einem kleinen Küchenunfall zum Opfer gefallen, unmittelbar nach dem Backen, während ich so aufräumte, wunderte ich mich nämlich, warum da noch ein ganzes Päckchen Backpulver liegt, nun das lag da, weil ich vergessen hab, welches in den Teig zu tun… Aus dem Grund waren die Zimtschnecken ein wenig kleiner, als geplant. Macht aber nichts, sie haben auch so echt lecker geschmeckt und Süßkartoffeln im Teig waren eine echte Offenbarung. Das hat sogar der Mr. ohne zu meckern verputzt.

Doch im Buch finden sich nicht nur Backrezepte, auch Cremes für Sahnetorten und Füllungen, werden erklärt, vom kleinsten Schritt an und einige Backzutaten/Utensilien und Begriffe werden auch noch sehr gut erläutert.

IMG_4926

Das Buch ist wirklich auch anfängertauglich und nimmt die Scheu vorm Backen, wer bisher nur Backmischungen ausprobiert hat, kann sich hiermit auch mal an das „richtige“ Backen heranwagen.

IMG_4931

(Wie gesagt, meine Schneckchen sind ein wenig verkrüppelt, weil ich das Backpulver vergessen hab. Aber sie waren köstlich!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.