Risiko von Steffen Kopetzky

Unbenannt

Steffen Kopetzky

Risiko

gelesen von Frank Stöckle

erschienen im Audiobuch Verlag

Ich habe das Hörbuch wie üblich im Auto auf dem Weg zur Arbeit gehört.
Vorab daher eine generelle Kritik, die Pappbox mit den CDs in kleinen Papierumschlägen ist einfach unpraktisch. Während der Fahrt die richtige nächste CD rausfischen geht nahezu nicht gefahrlos, die late wieder reinfriemeln auch nicht. Ich verstehe, daß es bei 8 Cds schwer wird diese in einem Jewel-Case unter zu bringen, aber diese Lösung mißfällt mir als Autofahr-Hörbuch-Hörerin einfach sehr, obwohl die Box wirklich schön aufgemacht und gestaltet ist.

Zum Hörbuch selbst, der Text wird toll gelesen von Frank Stöckle, hier und da fand ich die Dialekte zu denen er sich hinreißen ließ etwas unpassend oder überraschend, weil er die gleiche Person vorher ohne Dialekt gesprochen hat. Das störte mich aber noch nicht wirklich, sondern war eher etwas erheiternd.
Die Geschichte an sich ist kurzweilig, eine Art historischer Roadtrip, und spannend. Leider ist diesese Hörbuch so ungünstig gekürzt, dass der Hörer sofort merkt, wo eine Stelle fehlt, was vorallem an den häufigen Ortswechseln liegt und den Lücken, die die Liebesgeschichte aufweist und über die man als aufmerksamer Hörer durchaus stolpert. Ich mag es generell nicht sonderlich ein gekürztes Hörbuch zu hören, wenn es dann so auffällig ist, wie hier, stört es mich erheblich und irritiert mich. Das hat mir also leider diesmal überhaupt nicht gefallen.
Zum Glück rettet der Text dann doch noch einiges von meinem Hörgenuss, die Problematiken und Gefahren der damaligen Kriegsführung, das große Spiel, all das war interessant und konnte mich zumindest weiter fesseln, so dass ich trotz der Kürzungen, die mich immer wieder stolpern ließen, gerne weiter gehört habe.
Einen weiteren Kritikpunkt hätte ich noch und zwar war die Namensgebung einfach furchtbar, da turnte ein Herr Tod herum, ein Herr Stichnote, diese Namen waren für mich so unüblich, so wenig als Namen erkennbar, dass ich bei ihrer Nennung immer wieder irritiert wurde.
Sehr Schade, durch diese Umsetzung und Kürzung verliert das Buch für mich deutlich an Güte und ich kann diesmal leider nicht so begeistert berichten, wie sonst so oft.
Für Hörbuchhörer, die sich durch Kürzungen nicht irritieren lassen, mag das eine Empfehlung wert sein, für andere rate ich dann hier eher zum Buch, als zum Hörbuch, denn der Text ist durchaus lesenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s