Handschuhe ohne Finger…

Ich bin furchtbar genervt vom neuen Iphone 6, als Applefan hatte ich mich auf mein neues Spielzeug wirklich gefreut und bin nun ernüchtert, die Form und Größe paßt nicht zu meinen Händen. Ständig fällt das Scheißmistding mir runter, wenn ich es wie üblich einhändig bedienen will, ich hasse es beide Hände dafür nutzen zu müssen. Aber dieses Posting soll kein Gemecker über mein Iphone sein, allerdings ist das Iphone schuld, daß ich mir Fingerlosehandschuhe stricken mußte, denn meine Handschuhe mit Touchscreengummierung an der Spitze funktionieren, aus welchem Grund auch immer, am neuen Iphone 6 nicht. Da ich aber nun sehr häufig friere und auch bei nur leichten Minusgraden Handschuhe trage, blieb mir nur diese Alternative.

IMG_7350[1]

Die Garnwahl war schnell getroffen, seit dem Wollfest in Köln liegt hier ein sehr teures Knäuelchen Zealana Luxuria AIR Laceweight herum, für das ich noch keine rechte Idee hatte. Hierbei handelt es sich um ein wirklich sehr hochwertiges Garn, aus 40 % Cashmere, 40 % Possum und 20 % Seide. Es kratzt überhaupt nicht, wärmt unheimlich gut und fühlt sich toll auf der Haut an, es läßt sich fantastisch verstricken. Mit dem Knäuel hatte ich auf dem Wollfest eine einfache Anleitung für fingerlose Handschuhe erhalten und ohne groß weiter zu überlegen habe ich losgelegt.

Bei der Anleitung handelt es sich um eine kostenfreie Anleitung, die man hier downloaden kann: Klick

Es sind wirklich ganz leichte Handschuhe mit einem schmalen Zopfmuster am Bündchen.

IMG_7349[2]

Ich habe sie allerdings ein wenig modifiziert, kleiner gestrickt, damit sie passen und am oberen Ende einen etwas anderen Abschluß gewählt.

Die Handschuhe sind wirklich schön weich, wunderbar warm und gefallen mir super gut.

Von dem 25 g Knäuel habe ich noch 5 g übrig. Mal sehen wo ich das noch aufbrauchen kann, vielleicht an irgendeinem Schal als Borte.

Der Januar war somit äußerst produktiv.

IMG_7348[1]

Ich habe eine Elfe fertig gestrickt, einen Quicksilver-Schal   beendet und meine Handschuhe ohne Finger fertig bekommen. Schauen wir mal, wie der Februar wird!

Das Garn gibt es übrigens auch in der Wollschmiede in Holzweiler, also quasi bei mir um die Ecke, wenn ich dann irgendwann im Lotto gewinnen sollte, stricke ich mir daraus einen Pullover, denn das Knäuel ist wirklich verdammt teuer!

 

Mit den Handschühchen hab ich mich auch bei Maschenfein verewigt: Auf den Nadeln im Januar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.