Das Mädchen, das verstummte von Hjorth und Rosenfeldt

Unbenannt

erschienen im AUDIOBUCH Verlag

Wie schon die ersten Bücher von Hjorth und Rosenfeldt, hat mir auch dieses hier ganz fantastisch gefallen und ich habe es als Hörbuch gehört.
Zwar hatte ich hier hin und wieder wegen der etwas seltsamen rechtlichen Übersetzungen oder auch nicht passenden strafrechtlichen Einordnungen, eine etwas gerunzelte Stirn, (Jemand fährt beispielsweise mit voller Absicht mit Personen in seinem Auto in einen See und erwähnt wird lediglich eine fahrlässige Körperverletzung…) dennoch hat vorallem das Ende all das wieder herausgerissen. Die beiden Autoren haben ein Gefühl für passende und dennoch überraschende Wendungen, wie ich es sonst noch bei kaum einem Autoren erlebt habe. Dabei erscheint dem Leser, das was dann passiert als ganz logische Folge, aber gerechnet hat man damit eigentlich nicht.
Hier war es mir allerdings an einer Stelle dann doch etwas zu offensichtlich, ohne zu viel verraten zu wollen, ahnte ich bereits sehr früh, wer hier außerdem noch seine Finger im Spiel hatte, das war zu deutlich und wenn man die anderen Bücher kennt, zu offensichtlich, wer hier ganz heimlich in die Geschichte geschubst werden sollte.
Trotzdem wurde ich sehr gut unterhalten. Die Geschichte ist wirklich gelungen und ein sehr interessanter Aspekt der hier beleuchtet wird.
Sebastian Bergmann bleibt mir trotz seiner Allüren in dieser Folge ein wenig zu blaß, er ist mir nicht fies genug. Ich mag ihn mehr, wenn er pöbelt und stänkert, das fehlte mir ein wenig.

Aufgrund der letzten Wendung würde ich mir bitte sofort eine Fortsetzung wünschen und bin äußerst gespannt, wohin das führen wird, es bleiben so viele Möglichkeiten. Doch obwohl es einfach gemein ist, dem Leser so etwas zu präsentieren und dann einfach das Buch zu beenden, fühle ich mich nicht, wie in einem Cliffhanger gefangen, denn die Geschichte dieses Buches ist beendet und abgeschlossen, trotzdem will ich jetzt sofort das nächste haben.

Der Spreche liefert hier übrigens eine sehr gute Leistung ab und auch wenn ich hin und wieder nicht mit seiner Aussprache bestimmter Dinge konform gehe, höre ich ihm gern zu und finde Stimme und Betonung sehr angenehm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s