Dark Destiny von Jennifer Benkau

Leider konnte mich der zweite Teil um Joy und Neel nicht so begeistern, wie es der erste Teil geschafft hatte.
Ja, man ist sofort wieder im Geschehen drin, man fühlt mit Joy und leidet, aber dann wird das alles irgendwie weniger, weil alles zu glatt, zu emotionslos und zu überlegt geschildert wird. Weder konnte mich Joys Sichtweise überzeugen, noch Neels endgültige Entscheidung. Hatte ich vorher mit beiden gelitten, gefühlt, gelacht und geweint, blieb ich hier nun seltsam distanziert und konnte mich mit dem Text einfach nicht anfreunden.

Zwar liefert die Sprecherin auch bei dem zweiten Hörbuch eine gute Leseleistung ab, aber der Text bleibt mir fern und die Wendungen gefallen mir einfach nicht. Da hatte ich mir irgendwie eine deutlich ausgefallenere Handlung gewünscht, eine die mich mitreißt, mich mitfühlen läßt. Hier war ich zwar am Ausgang durchaus interessiert, aber wirklich gepackt hat es mich, leider.

Das Ende hat mir dann gar nicht behagt, irgendwie hat man das Gefühl, daß die Jennfier Benkau nicht ganz sicher war, ob sie sich die Möglichkeit eines dritten Teils offen lassen sollte oder nicht.
Schade, aber nach einem so grandiosen ersten Teil, hatte ich ja bereits erwartet, hier enttäuscht zu werden.

Trotzdem war das Buch durchaus unterhaltsam, es halt halt nur meine Erwartungen nicht erfüllen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s