Teil zwei der Elbenthalsaga – Der Schwarze Prinz – Ivo Pala

Vom ersten Teil der Elbenthal-Saga war ich damals restlos begeistert, nach anfänglicher Skepsis konnten mich diese modernen Elben in unserer heutigen Zeit total begeistern. Leider hat es dann etwas gedauert, bis ich mich mit dem zweiten Teil befassen konnte.
Schade fand ich hier dann vorallem, daß ich, die ich den ersten Teil nicht mehr ganz so präsent hatte, bei vielen Figuren erstmal nicht mehr wußte, wer es dann war, da fehlten mir die ein oder anderen erläuternden Hinweise im Text oder aber auch ein Personenverzeichnis, das manches vereinfacht hätte. Im Rahmen der weiteren Handlung erinnerte ich mich dann aber doch meist, wer genau da noch mal wer war und was der jetzt genau vorhatte und wie böse oder nett er denn nun ist. Grundsätzlich war auch der zweite Teil durchaus unterhaltsam, abwechslungsreich, spannend und die vorkommenden Figuren sehr kreativ und farbenfroh gezeichnet. Die Beschreibung dieser Welt neben der unseren und die Geheimnisse, die es aufzudecken galt, hat mir wie schon im ersten Teil wirklich gut gefallen. Dann aber irgendwann ungefähr in der Mitte des Buches gingen offenbar die mythologischen Pferde mit dem Autor durch. Sorry, aber seitenweise nordische Mythologie, eine Sage nach der anderen rasch runtergerasselt, das ist nicht das was ich unter gut gemachter Fantasy verstehe. Hier war ich einfach nur genervt, gelangweilt und vorallem nicht gut unterhalten, ich mußte mich beherrschen wirklich genau zu lesen und nicht einfach diesen Teil zu überblättern, zumal ich bereits (zu Recht) ahnte, daß mich dieser Erzählpart des Elben in der Geschichte nicht weiterbringen würde. Sehr schade, hier hätte man sich kürzer fassen können oder aber die Handlung tatsächlich als Handlung und nicht als langweilige Erzählung darstellen können. Das zog sich für mich deutlich zu sehr in die Länge, da konnte dann auch das actionreiche und wahnwitzige Ende nicht mehr viel rausreißen. Selbst die letzte Handlung, die eigentlich ziemlich schockierend hätte sein sollen, fand ich einfach nur noch doof, weil ich mich zuvor durch all die Seiten nordische Göttersage gekämpft hatte.
Sehr schade.

Im Moment weiß ich nicht mal, ob ich den dritten Teil noch lesen möchte und das obwohl ich den ersten Teil so fantastisch fand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.