Veganes Mett… ja das gibt es!

In unserer Freßelfengruppe bei Facebook wurden verschiedene Rezepte zu veganem Mett diskutiert. Ich hab mich da erstmal rausgehalten, hatte aber andauernd diese Rezepte vor Augen.

Eben schlenderte ich dann in die Küche und stellte fest, Zutaten sind alle vorhanden, man könnte ja mal ganz schnell vielleicht ein bißchen probieren…

Gesagt getan…

Zutaten für 250 g veganes Mett:

3 Reiswaffeln, 100 ml Wasser, 50 ml Gurkenwasser (Gewürzgurken aus dem Glas), eine klitzekleine gehackte Zwiebel, 30 g Tomatenmark, 1 EL Sonnenblumenöl, ein bißchen Gyrosgewürz und eine Prise Rauchsalz.

IMG_2787

Die Reiswaffeln in eine Schüssel bröseln mit dem Wasser (zimmerwarm) übergießen, die restlichen Zutaten unter kneten (vorsichtig mit dem Salz, nicht zu viel) ein wenig durchziehen lassen. Fertig.

Zum einen sieht es wirklich täuschend echt aus, zum anderen schmeckt es tatsächlich wie Mett, nur daß es nicht innerhalb von Stunden schlecht wird, sondern sich tatsächlich mehrere Tage im Kühlschrank hält.

Mein kritischer Herr war ebenfalls neugerig und sagt ebenfalls, wenn er es nicht wüßte, würde er es nicht merken.

Bin beeindruckt. Ich esse wirklich gerne Mett, finde es aber lästig, weil es eben so schnell schlecht wird, das hier ist eine super günstige und leckere Alternative.

Ich hab es mir für morgen in die Bentobox gepackt, zusammen mit meinem Avocado Sardellensalat aus dem „Because you are hungry„.IMG_2788

4 Gedanken zu „Veganes Mett… ja das gibt es!

  1. Pingback: Because you are hungry …. hm… leider nicht ganz mein Fall… oder doch? | jetzt kocht sie auch noch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s