Ein Award, ein Award! JUCHU!

https://i1.wp.com/kochenkunstundketchup.de/wp-content/uploads/2014/04/Bildschirmfoto-2014-04-02-um-13.50.24.png

Ich wurde von Kochen, Kunst und Ketchup nominiert und hab es erst gerade eben gesehen und freue mich natürlich sehr.

Hier die Regeln, damit jeder weiß, worum es bei diesem „Award“ geht:

Hier die Regeln, damit jeder weiß, worum es geht:
  • Schreibe einen Post mit diesem Award, füge das Award-Bild ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  • Beantworte die 11 Fragen.
  • Denke dir weitere 11 Fragen aus.
  • Tagge (also nominiere) 10 Blogger die unter 1000 Leser haben
  • Sage den Bloggern, die du nominiert hast, dass sie einen Award bekommen haben und somit getaggt wurden.

 

Hier meine Antworten auf die Fragen von Kochen, Kunst und Ketchup:

Was isst du  gar gar gar nicht gern?

Blumenkohl und Brokkoli mag ich überhaupt nicht. Damit kann man mich die Bäume hoch jagen. Bäh!

Welche drei Lebensmittel würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen

Avocados, Zitronen, Minze (In der Hoffnung, daß ich Wasser für Pfefferminztee und Salz fürs Guacamole irgendwo auftreibe auf der einsamen Insel)

Was kocht du dir, wenn du Liebeskummer hast?

Ich habe nie Liebeskummer. Aber Fischstäbchen sind sehr gut für die Seele! 🙂

Hast du ein tolles Ketchup Rezept für mich?

Oh ja! 3 Tomaten, ein Zweig Minze und eine Prise Salz pürieren und einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Ist zwar kein klassischer Ketchup, schmeckt aber super.

Wie sieht dein perfektes Menü aus – welche drei, vier oder fünf Gänge würde es geben?

Ich glaube, das perfekte Menü gibt es nicht, ich habe immer irgendwas zu nörgeln oder beim nächsten Mal zu verbessern. Wichtig ist für mich aber beim Essen, daß die Gänge zusammen passen und miteinander harmonieren und nicht jeder Gang für sich alleine steht.

Kochst du noch oder sous-videst du schon?

Ähm… Ich mag Dampfgaren nicht sooooo sehr gerne. Ab und zu gibt es bei uns was, meist asiatisches aus dem Dampfgarkörbchen, aber in der Regel neige ich zum klassischen Brutzeln.

Für wen  – prominent oder nicht – würdest du gerne mal kochen?

Ich würde gerne noch mal mit meinen drei Damen von unserem selbstarrangierten perfekten Dinner zum Kochtreff antreten, ansonsten koche im am Liebsten für meine Liebsten.

Für wen kochst du am liebsten – für dich selbst oder andere?

Ich bin ehrlich, für mich selbst. Ich esse einfach so schrecklich gerne.
Woher nimmst du deine Kochinspirationen?

Blogs, Blogs, Blogs, Kochzeitschriften, aber auch meine Kochgruppe bei Facebook, die Fressenden Elfen sind immer eine große Hilfe.
Warum bloggst du überhaupt?

Für mich ist das Blog eine Art Tagebuch, eigentlich ist egal, ob andere Interesse an meinen Sachen haben, ich schaue mir die Postings gerne noch mal an und erinnere mich zurück. Dazu ist mein Blog hauptsächlich da. Schön natürlich, wenn dann auch noch wer mitliest und hier und da kommentiert oder ergänzt.
Auf welches selbst-kreierte Rezept bist du ganz besonders stolz?

Stolz bin ich immer dann, wenn es nicht komplett in die Buxe gegangen ist. Manchmal bin ich aber auch auf meine Fails total stolz, ich bin sicher, niemand hat den Walnusskaramellkuchen aus der Lecker Bakery so grandios in den Sand gesetzt, wie ich. 🙂

Und hier meine 11 Fragen für die Bloggerinnen:

1. Was sagt deine Familie zu deiner Bloggerei?

2. Wie viel Zeit geht bei dir für’s Bloggen drauf?

3. Hand auf’s Herz, wie lange schreibst du an einem Blogbeitrag, bist du Planer und Arrangierer oder haust du wie ich auch mal ganz unüberlegt in wenigen Minuten einen Post raus?

4. Was hat dich zu deinem Blog-namen inspiriert?

5. Was tust du außer Bloggen?

6. Warum ist das Essen für dich so wichtig?

7. Welche Zeitschriften landen bei dir regelmäßig im Einkaufskörbchen?

8. Wer ist dein Liebling unter den großen Bloggern?

9. Welches (Koch-)Buch hat dich am meisten inspiriert?

10. Bist du auch bei Facebook und wie findet man dich dort?

11. Was gab es heute bei dir zu futtern?

Und hier sind meine 6 (Food)blogs, ich habe mir wirklich Mühe gegeben und gesucht, aber meine regelmäßig gelesenen Blogs haben alle mehr Follower oder wurden schon mal nominiert, das sollte ja auch nicht sein. Also habe ich mir die Freiheit herausgenommen und habe auf 6 reduziert.

http://ganz-einfache-kueche.blogspot.de/

http://insaneinthekitchen.blogspot.de/

http://himmelsglitzerdings.blogspot.de/

http://www.daskleinebuechercafe.de/

http://sonnigundlecker.blogspot.de/

http://soluna-kreativ.blogspot.de/

 

Dankeschön für die Nominierung an : http://kochenkunstundketchup.de/

 

2 Gedanken zu „Ein Award, ein Award! JUCHU!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s