Spinnenkuss

Ich mag gut gemachte und kreative Fantsygeschichten. Die hier ist weder schlecht noch gut. Ich wurde ganz angemessen unterhalten und hatte auch nicht das Bedürfnis das Buch in die Ecke zu legen. Langweilig war es auch nicht, aber wirklich überzeugt hat mich die Szenerie und die Geschichte nicht. Weder konnte ich mir die Zwerge, Riesen und Elementare wirklich vorstellen, noch hatte ich die Heldin richtig vor Augen, abgesehen von ihrer Spinnenrune auf den Händen, bleibt sie nämlich seltsam identitätslos.
Die Geschichte an sich ist ein ziemliches Gemetzel und recht einfach gestrickt, ohne viel Finesse, aber durchaus lesbar und unterhaltsam. Leichte Kost, ein wenig zu platt und brutal hier und da. Die Sexszenen fand ich wenig anregend und eher abstoßend, das traf meinen Geschmack so gar nicht und erinnerte an einen billig gemachten Porno oder Schmuddelheftchen.
Dazu finde ich das Cover zwar schön, aber zur Geschichte nicht passend, unsere Hauptperson hat nämlich blondes Haar, vielleicht irritierte mich auch das und ich konnte sie mir deshalb nicht genau vorstellen.

Wer also leichte Unterhaltung, Action und platte Sexszenen hin und wieder mag, dem wird das Buch sicherlich Freude bereiten. Mir war es von allem ein wenig zu viel oder auch zu wenig.

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten.

Ich denke nicht, daß ich mir die weiteren Teile kaufen werde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s