Chim…was? Chimichurri!! – Werbelink im Beitrag enthalten!

Saftiges Rindersteak mit Chimichurri-Soße, so stand es auf meiner Hellofresh Karte und ich rätselte, what the hell is Chimichurri? Curry? Mag ich nicht… bäh!

IMG_2357

Gegoogelt und erfahren, daß es mit Curry gar nichts zu tun hat sondern eine argentinsche Soße ist, die man hauptsächlich zu Rindfleisch ist. Nun gut, also ausprobiert…

Übrigens habe ich mich mal wieder selten dämlich angestellt und aus Versehen bei Hellofresh einmal die 3 Mahlzeiten Box und einmal die 5 Mahlzeiten Box bestellt, weshalb auf dem Foto oben auch die doppelte Menge an Zutaten zu sehen ist. War in dem Fall allerdings gut, der Mann hat mir die Haare vom Kopf gefuttert.

Zutaten für zwei hungrige Erwachsene

400 g Hüftsteak, ein Bund Petersilie, etwas frischen Oregano, ganz wenige Chiliflocken, 1 Zitrone, 200 g Couscous, 1 gelbe Paprika, Kirschtomaten, etwas Kumin, 1 Schalotte, 8 Knoblauchzehen (Achtung, wir haben gestunken, wie die Pumas, aber es war köstlich), 200 ml Gemüsebrühe, Essig, Pfeffer und Salz

Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft 200 Grad), Kirschtomaten waschen und halbieren, Paprika waschen und würfeln. Tomaten und Paprika mit etwas Olivenöl und Salz auf einem tiefen Backblech verteilen und ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene rösten.

IMG_2358

200ml Wasser und 200 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen.

Für die Soße, Petersilie, Oregano, Knoblauch, Zitronensaft, Schalotte pürieren. Vorsichtig mit Chiliflocken würzen (wir mögen es nicht so scharf, also war ich das sehr sparsam) Mit etwas Essig (Weißweinessig) und Olivenöl zu einer dickflüssigen Soße verarbeiten. Mit Pfeffer und Salz nach belieben nachwürzen.

Den Topf mit der Brühe vom Herd nehmen, Couscous unterrühren. Eine Prise Kumin, etwas Olivenöl dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist.

Die Steaks in einer großen Pfanne bei starker Hitze von beiden Seiten so lange scharf anbraten, bis der Fleischsaft im Steak nach oben steigt. (Von jeder Seite nur einmal anbraten!)

IMG_2359

Couscous mit dem Ofengemüse mischen, Steaks auf dem Tellerchen anrichten und die grüne Soße dazu geben.

Es war wunderbar köstlich, eine ganz neue Art, den Steakgeschmack zu verfeinern. Das hat unswirklich gut geschmeckt.

Es blieb ein wenig Couscous über, das habe ich am nächsten Tag mit dem Rest des Chimichurri vermischt und als Salat gegessen. Sehr lecker.

Auf dem Bild hier fehlt aus mir unbegreiflichen Gründen die köstliche grüne Soße… hupsa! IMG_2362

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s