Golem und Dschinn von Helene Wecker

Ich habe mich entschieden hier auf dem Blog auch immer wieder Bücher vorzustellen, die mich besonders fasziniert haben.

Meine Rezensionen findet ihr alle eigentlich immer bei Amazon, hier werde ich wirklich nur die herausragenden Leseerlebnisse erwähnen. Vielleicht, wenn ich irgendwann viel Zeit habe, werde ich auch rückwirkend meine Lieblingsbücher hier einstellen.

Gerade habe ich ein wirklich total beeindruckendes und bezaubernd dramatisches Buch beendet und bin immer noch ganz hin und weg von diesem eindrucksvollen und tief emotionalen Text.

Golem und Dschinn von Helene Wecker

Ich habe mich wochenlang auf das Buch gefreut. Normalerweise ist das nie ein gutes Zeichen, da ich dann meist letztlich von den Büchern enttäuscht bin, weil sie meine total übersteigerten Erwartungen nicht erfüllen können.
Dieses hier konnte jedoch. Die wunderschöne, tragische, traurige, emotionale und mitreißende Geschichte um den Golem Chava und den Dschinn Ahmad in New York ist so poetisch und bildhaft erzählt, mit so vielen Farben ausgeschmückt und saugt den Leser einfach total in das Buch hinein. Man fiebert und bangt mit ihnen, man liebt, weint und haßt, man empört sich und freut sich. Ein unwahrscheinliches Feuerwerk an Emotionen löst die Autorin im Leser aus und erzählt dabei eine wunderbare, wie wundersame Geschichte zweier Suchenden, die letztlich gar nicht so phantastisch ist, wie man meinen möchte, denn ob nun Dschinn oder Golem oder Mensch auf der Suche nach dem Daseinszweck oder dem Glück am Leben, da tut sich doch nicht so viel, oder?

Ich wurde fasziniert und hingerissen und bin eigentlich immer noch sehr begeistert von dieser Idee, die phantastische Elemente mit sehr ernsthaften und tragischen Protagonisten verbindet, die tiefe Einsichten vermittelt und so viel mit Worten transportiert. Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so tief beeindruckt hat und so nachdenklich gestimmt hat.

Golem und Dschinn, ein gegensätzlicheres Paar Lebewesen wird man wohl nicht finden und dennoch sind sie auf so wundersame und tragische Weise aneinander und miteinander verbunden.

Meine Erwartungen an dieses Buch wurden nicht nur vollauf erfüllt, sondern sogar noch bei Weitem übertroffen.

Einziger kleiner Mangel ist der nicht wirklich gute Schutzumschlag, der zum einen beim Ablösen eines Werbeaufklebers beschädigt wurde und zum anderen, bei meinem leidenschaftlichen Lesen in der Badewanne, auch ohne wirklich naß zu werden, nur durch die Luftfeuchtigkeit stark abfärbte.

2 Gedanken zu „Golem und Dschinn von Helene Wecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s