Der Mann mag Austernsoße… ich faß es nicht! – Werbelink im Beitrag enthalten!

IMG_2131

Also der hier mit mir lebende und mich (hoffentlich) über alles liebende Mann ist ja bekanntermaßen mehr so ein Essensnörgler, das mag er nicht, das riecht komisch, das ist grün, das ist matschig, das ist KÄSE! (Käse ist böse, Gouda geht unter bestimmten Voraussetzungen, alles andere: BÖÖÖÖSE!!)

Ok, ich habe da ja mittlerweile so meine Taktiken entwickelt, wenn irgendwo was drin ist, was er nicht mögen könnte, dann wird das ganz mikroskopisch klein geschnippelt und unter anderen Dingen versteckt. (Geht mit allem außer mit Käse. Wir erinnern uns: KÄSE IST BÖSE!) Ganz wichtig auch, auf gar keinen Fall erwähnen, was da so alles drin ist. Bei uns gibt es daher häufig sehr unspezifische Dinge, wenn ich gefragt werde ist das, grünes Zeug, Fisch (Darunter fallen dann auch Muscheln und Schalentiere. Was ist das? Fisch! Sieht aber nicht aus wie Fisch! ISS! IS FISCH! ) braune Soße oder Gemüse. Gemüse ist super, weil Sammelbegriff, können Tomaten sein, können aber auch Avocados, Artischocken oder Zucchini sein. (Alle drei Sachen auch BÖSE, wenn man sie mit dem bloßen Auge noch identifizieren kann oder aber püriert. Püriert ist ganz böse. Püriert ist quasi Endstufe. Püriert kommt nicht mal in die Nähe des geliebten männlichen Mundes. NIEMALS! Sonst Brechreiz.)

Diesmal als die Hellofreshbox also kam und ich Spargel-Steakpfanne mit AUSTERNSOSSE las, wuste ich bereits, ok, das nennen wir mal braune asiatische Soße. Wenn ich das Wort Austern in den Mund nehme, darf ich alleine essen. Also:

„Was gibts heute zu essen?“

„Fleisch! Soße!“

„Was genau?“

„Schmeckt lecker, wirst du sehen!“

Skeptischer Blick und Schweigen. Über die Schulter gucken.

„Ist da Käse drin?“

„Nein!“

IMG_2134

Ich fülle ihm also einen Teller mit Reis und der Spargelsteakpfanne.

„Was ist das Weiße da?“

„Knoblauch!“

Der Mann guckt erleichtert und betrachtet den Spargel.

„Spargel?“

Ich nicke. Vorsichtig wird probiert.

„Und in der Soße?“

„Wie in der Soße?“

„Was ist in der Soße?“

„Soße halt!“ (Mantra aufsagen: Nicht Austernsoße sagen!!! Nicht Austernsoße sagen!)

„Aha. Schmeckt lecker!“ Mann steht auf nimmt sich Nachschlag. Ich schaue fasziniert zu.

Mann steht noch mal auf, nimmt sich mehr Soße aus der Pfanne. Mühsam halte ich den Mund. Schiebe mir schnell noch ein Stück Spargel zwischen die Zähne. (NICHT AUSTERNSOSSE SAGEN!!!)

Der Mann wischt den Teller sauber und leckt den Löffel ab. „LECKER!“

Es bricht aus mir heraus, ich versuche noch mir selbst den Mund zu zu halten, aber es hilft nicht. Es schießt aus meinem Mund das Wort „Austern!“ hervor.

„Was?“

„Das ist Austernsoße!“

Ich warte, daß er den Bissen, den er im Mund hat auf den Teller spuckt, mich anschreit, ob ich ihn vergiften wolle, erwarte, daß er sich qualvoll wimmernd am Boden windet, aber er kaut weiter.

„Austern? Aha! Schmeckt trotzdem. Is noch was da?“

Fasziniert beobachte ich, wie er sich die nächste Portion auf den Teller stapelt und auch diese restlos verputzt. Austernsoße ist also nicht BÖSE! Austern sind definitiv böse, sehr böse. Das haben wir bereits durch. Austern sind bäh! Ganz klar. Austernsoße offenbar nicht. Sehr gut.

Sehr sehr gut zu wissen, mein Schatz, du glaubst gar nicht, was ich jetzt alles in Austernsoße tränke, damit du es nicht als BÖÖÖÖSE identifizierst. Avocados in Austernsoße. Käse in Austernsoße. Calamari in Austernsoße. Das muß zu machen sein.

Ach so, die Steakpfanne war wirklich lecker, wenn auch nach den 4 Portionen für den Mann an meiner Seit für mich nicht mehr sooo viel übrig geblieben ist. Morgen gäbe es aus der Hellofreshbox übrigens Grillkäseburger, ich will mein Glück nicht überstrapazieren und es wird für mich Grillkäseburger geben und der Mann bekommt Hackfleisch, weil Käse = BÖÖÖÖÖSE!

Rezept:

220 g Rinderhüfte, 200 g Spargel, 10 ml Sojasoße, 60 ml Austernsoße, 10 g Ingwer, 1 Knoblauchzehe, 5 g Speisestärke, 200 g Basmatireis.

Reis wie gewohnt zubereiten.

Die Rinderhüfte in feine Streifen schneiden und in der Speisestärke wenden. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen.

Knoblauch pressen, Ingwer würfeln, Spargel putzen und in 2 cm große Stücke schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne (Wok) erhitzen. Mein Wok hat ja leider das Zeitliche gesegnet, daher in der Pfanne. Den Spargel leicht braun anbraten, aus der Pfanne nehmen und wegstellen. Etwas Öl in die Pfanne geben und das Fleisch scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und wegstellen. Knoblauch und Ingwer anbraten. Fleisch und Spargel dazu geben. Soja- und Austernsoße dazu kippen und noch ein wenig köcheln lassen.

Fertig.

Wie gesagt, trotz Austern (Austern = BÖÖÖSE!) hat es dem Herrn hervorragend geschmeckt, mir auch und da ich mit der Hellofreshbox immer noch so glücklich bin,
hier mein Gutscheincode, wenn ihr diesen bei der Bestellung eingebt, kostet die Box beim ersten Mal 20 Euro weniger.

GUTSCHEINCODE:  ZBCUE4

IMG_2135

Merken

2 Gedanken zu „Der Mann mag Austernsoße… ich faß es nicht! – Werbelink im Beitrag enthalten!

  1. Ich könnte heulen vor lachen. Mein Freund isst zum Glück alles, was ich uns so koche. Er wollte sogar, dass ich öfter mal vegan koche, ich bin fast vom Glauben abgefallen. Aber ein Bekannter von mir ist GENAU SO wie von Dir beschrieben. Wenn ich Salate zum Grillen mitbringe ist da auch NIEE Schafskäse drin oder gar andere fremdländische und damit sehr böse Zutaten. *lol*
    Werde heute mal die cookit Tüte auspbobieren und wenn das lecker ist dann auch mal die Hellofresh Box. Bin sehr neugierig.

    • 🙂 Viel Spaß, haben die Cookit-Tütchen geschmeckt? *bin ja neugierig*
      Manchmal wünsche ich mir auch einen experimentierfreudigen Allesesser an meiner Seite, andererseits hätte ich dann weniger zu kichern und zu erzählen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s