Der Selbstbeweihräucher….ähm -versorger. Tschuldigung!

Ich war ja die Woche über auf einer Fortbildung und hatte dann abends auf meinem Zimmerchen ausreichend Zeit zu lesen, unter anderem dieses Werk hier, auf das ich mich bereits unheimlich gefreut hatte und bei dem ich leider am Ende einfach nur enttäuscht war.

Der Selbstversorger, so lautet der Titel und so hatte ich eine Anleitung erwartet, wie man genau zu diesem wird. Die bekommt man aber nur bedingt, denn hauptsächlich haut der Autor dem Leser seine eigene zwar durchaus interessante, aber für mich auf der Suche nach Informationen zum Thema Eigenanbau, nicht relevante Geschichte um die Ohren.
Natürlich finden sich auch Gartenbautipps, Hinweise und Tabellen für die beste Pflanzfolge. Wirklich gut und übersichtlich fand ich das allerdings nicht. Informativ, ja, aber nicht in dem Maß in dem ich es mir gewünscht hätte und leider überhaupt nicht gut gegliedert, so daß man beim Nachschlagen erstmal länger blättern und suche muß.

Nun kenne ich die anderen Bücher von Herrn Dr. Storl nicht, bin allerdings nach diesem Buch hier auch abgeschreckt und wenig interessiert, weitere egozentrische Ergüsse zum Thema zu lesen.
Was bei mir gar nicht punkten konnte waren seine Überlegungen zum Ende unserer zivilisierten Welt und die esoterischen Kapitel zu den Mondzyklen.
Gut hingegen fand ich das recht umfassende Kapitel zum Thema Kompost.
Was mich jedoch am meisten störte waren die Grafiken zu den Wild- und Heilkräutern und Pflanzen. Eine Bestimmung von Heilkräutern anhand von einfarbigen grünen Grafiken vornehmen zu wollen, halte ich nicht nur für schwierig, sondern für gefährlich. Warum man da keine farbigen Illustrationen oder Fotos herangezogen hat, ist mir schleierhaft.

Grundsätzlich ist das Buch also sicherlich informativ, auch für den Gartenanfänger geeignet, für mich entsprach es zu wenig den großen Erwartungen und die Person des Autors nahm aus meiner Sicht viel zu viel Raum ein.
Schade.

Empfehlungen zu guten Gartenbüchern von euch würden mich wirklich freuen, unser Gärtchen nimmt nämlich langsam Formen an und das ein oder andere würde ich schon gerne anbauen und wenn es nur eine Himbeerhecke ist. Durch die Lektüre von Herrn Storls Buch bin ich aber leider aus meiner Sicht dazu nicht ausreichend gerüstet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.